Nach der Grippewelle ist vor der Grippewelle – Schutzmöglichkeiten nutzen!

Die Impfung ist immer noch der beste Schutz vor einer Grippeinfektion.

 

 

„Mit keiner anderen Impfung lassen sich hierzulande mehr Leben retten“, unterstreicht RKI-Präsident Prof. Dr. Lothar H. Wieler.

Zusätzlich empfiehlt das RKI als weitere Schutzmaßnahmen das gründliche Händewaschen mit Seife und Abstandhalten zu Erkrankten.

Impfen lassen sollten sich nach der STIKO alle Personen über 60, chronisch Kranke aller Altersstufen, Schwangere und das Medizin- und Pflegepersonal. Auch wenn die Grippe-Impfung nicht so gut wirksam ist wie andere Impfungen, können aufgrund der Häufigkeit der Erkrankungen dennoch sehr viele Erkrankungen, schwere Verläufe und Todesfälle verhindert werden.

Zum Thema „Impfkompetenz im ÖGD“ bietet die Akademie eine zweiteilige Fortbildungsveranstaltung an. Der erste Tag richtet sich an alle Interessierten, der zweite Tag zielt auf das ärztliche Personal an den Gesundheitsämtern ab. Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Website der Akademie unter:

https://www.akademie-oegw.de/programm/fortbildung/m-medizinische-begutachtung/termine/2018/10/09/veranstaltung/impfkompetenz-im-oegd-m13.html