Karrieren im ÖGD. Workshop auf der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Medizinstudierenden Deutschland e.V.

Engagierte Medizinstudierende haben großes Interesse am Thema Öffentliche Gesundheit, leider fehlt das Thema im Studium.

Der Bundesverband der Medizinstudierenden Deutschland e.V. (bvmd) vertritt die Interessen der Medizinstudierenden auf nationaler und internationaler Ebene. Auf der Mitgliederversammlung des bvmd vom 30.06 bis 02.07. in Hamburg nahmen interessierte Medizinstudierende an einem 4-stündigen Workshop zum Thema Öffentliche Gesundheit teil.
 
Dr. Peter Tinnemann, ärztlicher Referent der Akademie und Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen, diskutierte gemeinsam mit Studierenden intensiv über Öffentliche Gesundheit, die Verantwortung des ÖGD und Karrierewege für Medizinstudierenden. Offensichtlich war das große Interesse und Engagement der Studierenden im Bereich Öffentliche Gesundheit. Leider begegnen den Studierenden die Aufgaben des ÖGD und die Möglichkeiten, sich im ÖGD ärztlich einzubringen während des Medizinstudiums so gut wie nicht.
 
Ein zentrales Ergebnis des Workshops war, dass die Studierenden sehr interessiert an einer Kooperation mit der Akademie sind – und unbedingt mehr über Öffentliche Gesundheit im Studium lernen möchten.
 
Mitglieder des bvmd sind die lokalen Studierendenvertretungen der 38 medizinischen Fakultäten in Deutschland. Der bvmd setzt sich seit seiner Gründung im Jahre 2004 dafür ein, den mehr als 85.000 Medizinstudierenden in Deutschland vor Gremien der Hochschul- und Gesundheitspolitik eine starke Stimme zu geben.
www.bvmd.de