Wie werde ich ... Sozialmedizinische(r) Assistent/-in?

BERUFSBILD

Sozialmedizinische Assistenten/-innen (SMA) arbeiten z.B. in der Gesundheitsförderung, Prävention und Gesundheitshilfe. Sie wirken bei Einschulungsuntersuchungen mit, beraten über gesundheitliche Risiken und Maßnahmen zur Prävention, unterstützen bei der Untersuchung von Infektionskrankheiten und Impfungen oder machen Hausbesuche bei Familien mit Kindern oder Menschen in besonderen Lebenslagen.

AUSBILDUNGSSTÄTTEN

Die Ausbildungsbehörde ist das Gesundheitsamt, das den praktischen Teil der Ausbildung betreut und die/den angehende/en SMA zum theoretischen Lehrgang in der Akademie anmeldet.

VORAUSSETZUNG

Der Ausbildungslehrgang richtet sich an ausgebildete Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, (Zahn-) Medizinische Fachangestellte und andere Angestellte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes mit einer gleichwertigen abgeschlossenen Ausbildung.
Die Bewerbung ist an das lokale Gesundheitsamt zu richten. Die Behörde schließt mit der Bewerberin/dem Bewerber einen Vertrag, übernimmt die Betreuung während der praktischen Ausbildung und meldet zum Abschlusslehrgang an der Akademie an.

Der Ausbildungsbehörde sind vorzulegen

  • tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Geburts- bzw. Heiratsurkunde
  • beglaubigte Kopie über relevanten Berufsabschluss
  • polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als drei Monate)
  • ärztliches Zeugnis über die körperliche Eignung (nicht älter als drei Monate)

DAUER

Die 12-monatige Ausbildung umfasst einen praktischen Teil (8 Monate) sowie den theoretischen Lehrgang (4 Monate, in zwei Blöcken) und schließt mit einer staatlichen Prüfung ab.
Die Praktika umfassen:

  • 3 Monate im Gesundheitsamt
  • 1,5 Monate in einer psychiatrischen Fachabteilung eines Krankenhauses oder in einem Fachkrankenhaus für Psychiatrie
  • 1,5 Monate in einer Einrichtung für behinderte Menschen und
  • 2 Monate in einem Kinderkrankenhaus oder einer pädiatrischen Fachabteilung eines Krankenhauses oder einer Fachabteilung für Innere Medizin eines Krankenhauses

KENNTNISSE

Im theoretischen Unterricht an der Akademie werden Kenntnisse vermittelt zu Recht und Verwaltung (u.a. Sozialgesetzbuch, Infektionsschutzgesetz, Kinderschutzgesetz), Krankheitslehre, Epidemiologie und Statistik, Kommunikation, Gesundheitsförderung und Prävention, Gesundheitspflege und -hilfe und Good-Practice-Beispiele. Eigene praxisbezogene Projekte werden erarbeitet.

LERNINHALTE

Berufspraktische Rechts- und Verwaltungskunde

• ÖGW, Gesundheitsverwaltung; Haushalts- und Rechnungswesens, Dienstrecht, Berufskunde; gesundheitsbezogene Rechtsgrundlagen, soziales Sicherungssystem; Sozial- und Jugendhilfe

Epidemiologisch bedeutsame Krankheiten und Gesundheitsrisiken
• regionale Gesundheitsplanung und methodische Grundlagen

Berichtswesen und Dokumentation
• Informationssysteme im Gesundheitsamt; Berichts- und Dokumentationsformen; methodische Grundlagen; Medizinalstatistik, regionale Gesundheitsberichterstattung

Gesundheitsvorsorge und -förderung
• Angebote des ÖGD für Säuglinge, Kinder und Jugendliche, Erwachsene und ältere Menschen, regionale Angebote anderer Träger zur Gesundheitsvorsorge/-förderung; soziologische, psychologische und pädagogische Aspekte gesundheitsbezogenen Verhaltens, Kommunikation; spezielle kommunikative Fertigkeiten

Gesundheitspflege und -hilfe
• Untersuchungs-, Beratungs- und Betreuungsdienste des ÖGD für Säuglinge, Kinder und Jugendliche; spezielle Rechtsgrundlagen der Sozial- und Jugendhilfe; regionale Dienste anderer Träger der Gesundheitspflege und -hilfe

PRÜFUNG

Die Abschlussprüfung findet zum Ende der theoretischen Ausbildung statt und besteht aus einem schriftlichen (zwei Aufsichtsarbeiten) und einem mündlichen Prüfungsteil.

GESETZLICHE GRUNDLAGEN

Ausbildungs- und Prüfungsordnung für sozialmedizinische Assistentinnen und Assistenten (APO-SMA) vom 14. April 2015 (GV. NRW.2015, S. 388)

ANMELDESCHLUSS

30. April des Jahres, in dem der Lehrgang begonnen wird.

KOSTEN

Das Teilnahmeentgelt beträgt 4.515 Euro für Teilnehmende aus Nicht-Trägerländern der Akademie.


TERMINE: LEHRGANG ZUM/ZUR SOZIALMEDIZINISCHEN ASSISTENTEN/-IN (SMA)


36. LEHRGANG, IN DÜSSELDORF 2019/20

19.08.2019 – 11.10.2019 (Block I)
24.02.2020 – 17.04.2020 (Block II)

37. LEHRGANG, IN DÜSSELDORF 2020/21

31.08.2020 – 23.10.2020 (Block I)
01.03.2021 – 23.04.2021 (Block II)

(Stand 03.12.2018, PT)