Veranstaltungskalender

Unsere Veranstaltungen als Onlineangebot können Sie hier einsehen!

In unserem monatlichen Newsletter halten wir Sie gern auf dem Laufenden. Den Newsletter können Sie hier abonnieren.

 

Oktober 2022

Oktober 2022
MoDiMiDoFrSaSo
39262728293012
403456789
4110111213141516
4217181920212223
4324252627282930
4431123456
November 2022
MoDiMiDoFrSaSo
4431123456
4578910111213
4614151617181920
4721222324252627
482829301234
Dezember 2022
MoDiMiDoFrSaSo
482829301234
49567891011
5012131415161718
5119202122232425
522627282930311
 

Hygiene in Trinkwasser-Installationen – Planung, Ausführung, Betrieb und Instandhaltung –

Kategorie: H | Hygiene & Infektionsschutz
Zeit: 18.10.2022 – 19.10.2022
Ort:Berlin
Veranstalter:Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen

Schulung VDI/DVGW 6023 Kategorie A mit neuer Richtlinie VDI/BTGA/ ZVSHK 6023-2 mit Anforderungen an Gefährdungsanalysen (u.a. gemäß § 16 Abs. 7 TrinkwV)

Fortbildungsveranstaltung für Ärztinnen und Ärzte, Gesundheits-ingenieurinnen und -ingenieure, Gesundheits-aufseherinnen und -aufseher und Hygiene-kontrolleurinnen und -kontrolleure
(nur für Mitarbeiter/innen aus dem Öffentlichen Gesundheitsdienst)

              +++Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht+++

Inhalte

Der Schutz der menschlichen Gesundheit vor nachteiligen Einflüssen, die sich aus der Verunreinigung von Trinkwasser ergeben, ist das oberste Ziel der Trinkwasserverordnung. Hygienische Risiken sind dann nicht auszuschließen, wenn notwendige technische und hygienische Anforderungen außer Acht gelassen oder erforderliche Instandhaltungsmaßnahmen an der Trinkwasseranlage versäumt werden.

Die Trinkwasserverordnung fordert, dass einwandfreies Trinkwasser an allen Entnahmestellen jederzeit zur Verfügung stehen muss. Nur wenn Planung, Ausführung sowie insbesondere Betrieb und Instandhaltung fach- und sachgerecht durchgeführt werden, können Risiken durch Legionellen oder durch Pseudomonas aeruginosa in den Versorgungsanlagen für Trinkwasser (warm/kalt), Probleme mit Feuerlösch- und Brandschutzanlagen und Korrosionsschäden durch falsche Werkstoffauswahl vermieden werden.

Daraus ergeben sich sowohl für Architekten, Planer und Fachbetriebe als auch für Betreiber weitreichende Pflichten, die hohe Anforderungen an alle Beteiligten stellen. Die Mitarbeiter der
Gesundheitsämter haben die Aufgabe zu beraten bzw. zu überprüfen, ob die Verantwortlichen alle Anforderungen einhalten.

Die Richtlinie VDI / DVGW 6023 ist eine anerkannte Regel der Technik im Sinne der TrinkwV und sie legt fest, dass der erforderliche hygienische und technische Kenntnisstand durch qualifizierte
Schulungen sicherzustellen ist.

Die vorliegende Veranstaltung ist eine qualitätsgeprüfte Schulung der Kategorie A gemäß der Richtlinie VDI/DVGW 6023. Sie vermittelt praxisnah die einschlägigen hygienischen und gesundheitlichen Grundlagen, die anzuwendenden gesetzlichen Vorgaben sowie die technischen Regeln zum Schutz des Trinkwassers einschließlich ihrer europäisch harmonisierten Fassungen
(DIN 1988, DVGW W551 und W553, EN 806, EN 1717, VDI/DVGW 6023 sowie die neue Richtlinie VDI/ BTGA/ ZVSHK 6023-2).

Veranstaltungsplanung:

Daniel Junge (AÖGW)

Veranstaltungsleitung:

Dipl.-Ing. Rainer Kryschi
Daniel Junge (AÖGW)

Veranstaltungsort:

Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen
Außenstelle Berlin
Komturstraße 18a, 12099 Berlin

Unser Service für Sie

Wählen Sie Informationsmaterial aus und laden es herunter.

Teilnehmerbereich

Material zu Ihrer gebuchten Veranstaltung finden Sie nach Anmeldung in unserem Teilnehmerbereich:

Newsletter abonnieren