Lebensmittelverstöße, Sanktionen gegen Mitarbeiter und/oder Unternehmen

Kategorie: L | Lebensmittelüberwachung
Zeit: 18.06.2019 – 19.06.2019
Ort:Düsseldorf
Veranstalter:Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen

Fortbildungsveranstaltung für Kontrollpersonal sowie Verwaltungspersonal im Innendienst der amtlichen Lebensmittelüberwachung

Ziel und Inhalt

Es ist herausfordernd, in der sich schnell verändernden Lebensmittelwelt den für einen Pflichtverstoß Verantwortlichen sicher festzustellen, mit geeigneten Beweismitteln zu bestimmen und mit bestehenden Sanktionsmöglichkeiten – gerade aus dem Ordnungswidrigkeitenrecht – zu belegen. Dies ist Ziel dieses Seminars. Betrachtet werden nicht nur die Sanktionsmöglichkeiten gegen Inhaber und den/die verantwortliche(n) Mitarbeiter/in, sondern auch gegen das Unternehmen. Denn die aus einem Lebensmittelverstoß erlangten Vorteile bzw. die Bereicherung in Form von Einnahmen oder ersparten Aufwendungen (gerade bei Hygieneverstößen), fließen dem Unternehmen zu. Auf die neue EU-Kontrollverordnung VO (EU) 2017 / 625 und ihrer Vorgabe, betrügerische und irreführende Praktiken aufzudecken und erlangte Tatvorteile wegzunehmen, wird eingegangen. Der zweite Tag widmet sich dem rechtlich fundierten Bußgeldbescheid. An Hand von Fallbeispielen aus der Praxis werden gemeinsam Lösungen erarbeitet und die Struktur für entsprechende Bußgeldbescheide vorgestellt.
 

 

 

Veranstaltungsleitung:

Klaus Porsch
Ute Hering
Fabian Hering

 

Veranstaltungsort:

Düsseldorf

Unser Service für Sie

Wählen Sie Informationsmaterial aus und laden es herunter.

Teilnehmerbereich

Material zu Ihrer gebuchten Veranstaltung finden Sie nach Anmeldung in unserem Teilnehmerbereich:

Newsletter abonnieren