MRE – Vorbeugung und Schutz Hand in Hand

Kategorie: H | Hygiene & Infektionsschutz
Zeit: 19.02.2019
Ort:Düsseldorf - Akademie
Veranstalter:Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen

Fortbildungsveranstaltung für Human- und veterinärmedizinische Mit-arbeiterinnen und Mitarbeiter im Öffentlichen Gesundheits-dienst, im Öffentlichen Veterinärwesen und in der Forschung

Inhalte

Während einerseits multiresistente Erreger (MRE) zunehmend in lebensmittelliefernden Nutztieren, wie z.B. Schweinen, Rindern, Puten, nachgewiesen werden, nimmt andererseits auch die Aufmerksamkeit zu diesen in Einrichtungen der Krankenversorgung zu. Hier hat der Öffentliche Gesundheitsdienst (ÖGD) Aufgaben der Koordination und des Qualitätsmanagements übernommen. Die Aktivitäten des ÖGD beruhen dabei maßgeblich auf der Empfehlung der 79. Gesundheitsministerkonferenz der Länder 2006, anlässlich derer durch den ÖGD regionale MRE-Netzwerke gegründet wurden, die flächendeckend die beteiligten Akteure koordinieren sollen. Da die Entstehung und Ausbreitung von MRE nur durch vorbeugende und schützende Maßnahmen verhindert werden kann, muss Gesundheitsversorgung, Gesundheitsschutz und Krankheitsvorsorge von Menschen und Tieren daher Hand in Hand gehen. Ziel der Veranstaltung ist die interdisziplinäre Auseinandersetzung mit MRE und seiner Ausbreitung und die Auswirkungen auf die Öffentliche Gesundheit von Menschen und Tieren. Dabei sollen neue Erkenntnisse aus Forschung und Praxis vorgestellt und gemeinsam diskutiert werden.

Veranstaltungsleitung:

Dr. med. Ute Teichert, MPH
Dr. med. Peter Tinnemann, MPH
Dr. rer. nat. Friederike Jansen; Dr. med. vet. Ilia Semmler

Veranstaltungsort:

Düsseldorf

Unser Service für Sie

Wählen Sie Informationsmaterial aus und laden es herunter.

Teilnehmerbereich

Material zu Ihrer gebuchten Veranstaltung finden Sie nach Anmeldung in unserem Teilnehmerbereich:

Newsletter abonnieren