Wie werde ich Master of Science (M.Sc.) in Public Health?

Weiterbildungsstätten

Die Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf kooperiert mit der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität und gibt damit zukünftigen Fachärzten/Fachärztinnen für Öffentliches Gesundheitswesen die Möglichkeit, nach der erfolgreichen Beendigung der theoretischen Kursweiterbildung an der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf ein verkürztes zusätzliches universitäres Studium zu absolvieren. Damit können weitere relevante Kompetenzen im Bereich Öffentliche Gesundheit erworben und ein international anerkannter universitärer Abschluss als M.Sc. PH erreicht werden.

Berufsbild

Der Studiengang zum „Master of Science in Public Health (M.Sc. PH)“ der Heinrich-Heine-Universität (HHU) Düsseldorf ist ein weiterbildendes Angebot, das an eine qualifizierte Berufstätigkeit und bereits erworbenes Wissen anknüpft. Er bereitet die Studierenden vor auf Planungs- und Entscheidungsprozesse im Gesundheitswesen, auf Beratungstätigkeiten im Bereich von Gesundheitsplanung und -politik, auf die Entwicklung, Durchführung und Evaluation von gesundheitsfördernden, präventiven und rehabilitativen Programmen und nicht zuletzt auf Forschung und Lehre. Der weiterbildende Master richtet sich vorwiegend an Mediziner/innen, Natur-, Pflege- und Sozialwissenschaftler/innen und Ökonom/innen, also an die Professionen, die in ihrer Grundausbildung eine Disziplin erlernt haben, die für o.g. Aufgaben qualifiziert.
Die praktische Berufserfahrung ist eine Voraussetzung für den Studiengang zum M.Sc. PH.

Voraussetzung

Erwartet werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie mindestens ein Jahr Berufserfahrung im Gesundheitswesen. Jede Bewerbung wird von einer Auswahlkommission geprüft.

Für Absolventen/-innen der theoretischen Kursweiterbildung an der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen verkürzt sich die Dauer des universitären Studiengangs. Erfolgreich beendete Module I, II, III und IV werden für das Erlangen des M.Sc. PH angerechnet!

Dauer

Abhängig von individuellen Voraussetzungen kann das Studium in vier bis acht Semestern absolviert werden.
Der Studiengang ist modular aufgebaut und besteht aus einer Einführungs-, Vertiefungs- und Spezialisierungsphase. Das Studium wird in Form von Kursen von jeweils 2 bis maximal 5 Tagen (Unterrichtsblöcke und Wochenendveranstaltungen) sowie angeleitetem Selbststudium angeboten. Innerhalb dieses Zeitraums kann die Masterarbeit parallel angefertigt werden.
Der Studiengang kann berufsbegleitend absolviert werden.

Teilnehmende des theoretischen Weiterbildungskurses der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen können zusätzlich einen Abschluss als M.Sc. PH der HHU erwerben:

Das Studium dauert mindestens drei Semester und ist abgeschlossen, wenn mindestens 60 Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) erlangt wurden.

Kenntnisse

Der Studiengang zum M.Sc. PH der HHU Düsseldorf vermittelt Kenntnisse aus unterschiedlichen Bereichen, wie z. B. Gesundheitspolitik, Soziologie, Statistik, Projektmanagement, Recht und Ethik, aber auch Präventionspolitik, Health Technology Assessment, Evidenzbasierte Medizin, Integrierte Versorgung oder Disease Management.

Lerninhalte

Das Curriculum ist darauf ausgerichtet, die methodische und praktische Basis des Faches Öffentliche Gesundheit zu vermitteln. Studienplanung, Datenanalyse, eine kritische Rezeption der Literatur, Aufbereitung und Kommunikation von Forschungsergebnissen, sowie die Bewertung und Planung von medizinischen oder präventiven Maßnahmen, sind Fähigkeiten, die im Gesundheitswesen universell Anwendung finden.
Die an diesem Ziel orientierte Public-Health-Ausbildung wird durch einen interdisziplinären, praxis- und forschungsorientierten Unterricht verwirklicht, der an Prinzipien der Erwachsenenbildung orientiert ist und der anhand von Evaluationen systematisch weiterentwickelt wird.

Folgende curriculare Lehrangebote des Weiterbildungsstudiengangs „M.Sc. PH“ müssen zusätzlich erfolgreich absolviert werden:
•    Modul B Einführung in Public Health und wissenschaftliches Arbeiten
     (Brückenkurs, i.d.R. 2 Tage)
•    Modul V1 Strukturen, Steuerung und Evaluation der gesundheitlichen Versorgung
     (Einführung, i.d.R. 8 Tage Präsenz)
•    Modul V2 Strukturen, Steuerung und Evaluation der gesundheitlichen Versorgung
     (Vertiefung, i.d.R. 9 Tage Präsenz)
•    Modul E2 Epidemiologie und Statistik (Vertiefung, i.d.R. 13 Tage Präsenz)
•    Masterarbeit, die jeweils von einem/einer Lehrenden aus dem Weiterbildungsstudiengang und
     der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen betreut wird (400 Stunden Selbststudium)

Für die Lehrangebote besteht eine Anwesenheitspflicht. Zusätzlich wird Zeit für das Selbststudium erwartet. Mit Anwesenheit und einer bestandenen Modulprüfung werden die Module erfolgreich abgeschlossen.

Prüfung

Bei erfolgreichem Abschluss des Studiengangs wird der akademische Grad "Master of Science (M.Sc.) Public Health“ verliehen. Eine Urkunde über die Verleihung des Grades wird von der Heinrich-Heine-Universität ausgehändigt.
Zusätzlich wird ein Zeugnis in deutscher Sprache ausgestellt. In dem Zeugnis werden die Einzelnoten aller Prüfungen, die Gesamtnote und das Thema der schriftlichen Masterarbeit angegeben. Die Noten werden sowohl nach der deutschen Notenskala als auch nach dem European Credit Transfer System (ECTS) ausgewiesen.
Studierende erhalten mit dem gleichen Datum ein Diploma Supplement in englischer Sprache ausgehändigt. Das Diploma Supplement ist aus einer Initiative der Europäischen Union, des Europarats und UNESCO/CEPES entstanden und inzwischen auf internationaler und europäischer Ebene zur Standard-Referenz für Anerkennungs- und Einstufungszwecke avanciert.

Gesetzliche Grundlagen

Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang „Master of Science (M.Sc.) Public Health“ der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 20.02.2015, zuletzt geändert durch die Erste Ordnung zur Änderung vom 26.02.2018.

Bewerbung

Die Bewerbung zum Studiengang erfolgt über die Leitung der theoretischen Kursweiterbildung an der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen. Bewerbungsfrist ist jeweils der 15. Juni desselben Jahres.

Nachdem im Weiterbildungskurs „Öffentliches Gesundheitswesen“ die Module I, II, III und IV erfolgreich durchlaufen wurden, erfolgt die Bewerbung zum Wintersemester.

Kosten

Die regulären Kosten des Weiterbildungsstudienganges belaufen sich auf 8.000 Euro.

Die Gesamtkosten des verschlankten Studiums für Fachärztinnen und -ärzte für Öffentliches Gesundheitswesen belaufen sich auf nur 3.658 Euro und enthalten Aufnahmegebühr, anteilige Modulkosten und Begutachtung der Masterarbeit.

Stand: 26.02.2019 (pt)