Ausbildung zur/m Hygienekontrolleur/in - Theoretischer Lehrgang

Inhalte
Der Lehrgang ist der theoretische Teil der neuen dreijährigen Ausbildung zur Hygienekontrolleurin/zum Hygienekontrolleur. Grundlage ist die APO-Hyg.-Kontr. NRW vom 8. 6. 2017, die am 1. 7. 2017 in Kraft trat.

Der Ausbildungsbeginn in den Gesundheitsämtern ist der 01. 12..
Der Lehrgang umfasst mindestens 900 Unterrichtseinheiten, die in vier Teilen durchgeführt werden. Sie verteilen sich über das zweite und dritte Ausbildungsjahr.
Der theoretische Unterricht findet überwiegend in Lehrgesprächen statt und wird durch Übungen, Gruppenarbeiten und Exkursionen vertieft.

Die fünf Unterrichtsfächer aus dem Lehrstoffplan werden in 4 Lehrgangsteilen (2 pro Jahr) angeboten. Die Unterrichtsfächer haben folgende Inhalte:

Arbeitsmethodik und Wissensmanagement:
Arbeitsorganisation in der Verwaltung, Arbeitsschutz, Interdisziplinäre Zusammenarbeit, Kommunikation, Interviewtechniken, Moderation, Überwachungsmaßnahmen planen, durchführen und dokumentieren, Wissensmanagement.

Staatskunde, Rechts- und Verwaltungskunde:

Staatsformen, Aufbau des Staates, Grundgesetz, Allgemeine Grundlagen der Gesetzes- und Rechtskunde, Allgemeine Grundlagen des Verwaltungsrechts, Allgemeine Verwaltungsverfahren, Verwaltungshandeln, Rechtsanwendung, Haushaltsund
Dienstrecht, Polizei- und Ordnungsrecht, Strukturen und Organisation in der kommunalen Verwaltung, Datenschutz.

Öffentliches Gesundheitswesen:
Struktur und Aufgaben des Öffentlichen Gesundheitswesens, Rechtliche Grundlagen des ÖGD, Berufe des Öffentlichen Gesundheitswesens, Gesundheitsberichterstattung, Umweltberichterstattung,
Medizinalstatistik, Dokumentation, Konzepte der Gesundheitsförderung und des Gesundheitsschutzes, Katastrophenschutz, Zivilschutz, Rettungswesen.

Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten:
Medizinische Mikrobiologie, Humanbiologie, Anatomie des Menschen, Physiologie, Parasitologie, Zoonosen, Infektiologie, Immunologie, Infektionskrankheiten beim Menschen, Surveillance und Epidemiologie von Infektionskrankheiten, rechtliche Grundlagen des Infektionsschutzes (IfSG), Meldewesen und Ermittlungen nach IfSG, Fallmanagement von meldepflichtigen Krankheiten, Ausbruchsmanagement- und Ausbruchsuntersuchungen, Grundlagen des Hygienemanagements, Desinfektion, Sterilisation, Medizinprodukte, Grundlagen der Schädlingsprophylaxe und -bekämpfung, Krankenhaushygiene, nosokomiale Infektionen, Netzwerke zur Prävention von multiresistenten Erregern, Alten- und Pflegeheimhygiene, Hygiene in Gemeinschaftseinrichtungen, Grundlagen der Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetzgebung sowie der Lebensmittelhygiene.

Umwelthygiene und Gesundheitsschutz:
Einführung in die naturwissenschaftlichen Grundlagen (Mathematik, Physik, Wasserchemie, Umwelttoxikologie, Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung), Rechtliche Grundlagen der Trinkwasserhygiene, Bäderhygiene und -überwachung und Badegewässer, rechtliche Grundlagen der Umwelthygiene und des Immissionsschutzes, Grundlagen der Trinkwassergewinnung und Trinkwasseraufbereitungstechnik, Technische Grundlagen der Trinkwasserinstallation, Messtechnik
zur Überwachung der Trinkwasserhygiene incl. Probenahme, technische Grundlagen der Schwimm- und Badebeckenwasseraufbereitung, Grundlagen der Badegewässerüberwachung und Gewässerbewirtschaftung, Grundlagen der Kreislaufwirtschaft und Abfallentsorgung, Abwasserentsorgung und -aufbereitung, Abwasserhygiene, Grundlagen des Immissionsschutzes, Grundlagen des Strahlenschutzes, Grundlagen der Raumordnung (Regional- und Bauleitplanung), Beurteilen von Bauplanungen von Gemeinschaftseinrichtungen und medizinischen Einrichtungen, Hygiene der Sportanlagen und des Campingwesens, Hygiene der Innenraumluft, Bestattungsrecht, Leichen- und Friedhofshygiene, Überwachung des Inverkehrbringens von freiverkäuflichen Arzneimitteln, Überwachung der Gefahrstoffe außerhalb der Apotheken.

Hinweis
Die staatliche Prüfung legen die Auszubildenden am Ende des IV. Lehrgangteiles im Oktober/November in Düsseldorf ab.

Zielgruppe
Auszubildende zum Beruf der Hygienekontrolleurin/des Hygienekontrolleurs.

 

Termine:

65. Lehrgang zur/zum Hygienekontrolleur/-in 2020/2021
Teil I: Ende Januar bis Ende März 2020 (8 Wochen)
Teil II: Mitte November bis Mitte Dezember 2020 (4 Wochen)
Teil III: Mitte April bis Ende Juni 2021 (10 Wochen)
Teil IV: Mitte September bis Ende November 2021 (10 Wochen, incl. Prüfung)

Anmeldeschluss
30. April 2019.
Aus zwingenden organisatorischen Gründen können nur vollständige Anmeldungen (namentliche Nennung des Lehrgangsteilnehmers/der Lehrgangsteilnehmerin im Sinne von vollzogenen Einstellungen) bei der Platzvergabe berücksichtigt werden.


63. Lehrgang zur/zum Hygienekontrolleur/-in 2019/2020
Teil I: 28. Januar bis 22. März 2019 (8 Wochen)
Teil II: 18. November bis 13. Dezember 2019 (4 Wochen)
Teil III: 20. April bis 26. Juni 2020 (10 Wochen)
Teil IV: 21. September bis 27. November 2020 (10 Wochen, incl. Prüfung)

Anmeldeschluss
30. April 2018. Der Lehrgang ist nicht mehr buchbar!
Aus zwingenden organisatorischen Gründen können nur vollständige Anmeldungen (namentliche Nennung des Lehrgangsteilnehmers/der Lehrgangsteilnehmerin im Sinne von vollzogenen Einstellungen) bei der Platzvergabe berücksichtigt werden.

 

 

 

62. Lehrgang zur Hygienekontrolleurin/zum Hygienekontrolleur

62. Lehrgang A 8

Teil I: 19. Februar bis 18. Mai 2018
Teil II: 27. August bis 30. November 2018
Dieser Lehrgang ist bereits ausgebucht!

 

 

 

61. Lehrgang zur Hygienekontrolleurin/zum Hygienekontrolleur

61. Lehrgang A7
Teil I: 29. Januar bis 27. April 2018
Teil II: 27. August bis 30. November 2018
Dieser Lehrgang ist bereits ausgebucht!