Fortbildung
Deeskalationstraining im Kontext Begutachtung von Drogenabhängigen

Datum 24.10.2024
Ort Bremen
Veranstaltungsnummer S 39/2024
Veranstalter Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen
Veranstaltungsleitung Klaus Porsch
Anmeldeschluss 23.10.2024

Deeskalationstraining im Kontext Begutachtung von Drogenabhängigen

Jetzt anmelden

Ziele und Inhalt

Ziel soll sein, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihre Handlungskompetenz im Umgang mit Substanzmittelkonsumenten zu fördern.
Durch das Training sollen sie sensibilisiert werden, aus dem Angebot an Handlungsoptionen zu wählen, um zeitnah entscheiden zu können, welche Strategie die zielführende ist um präventiv auf Konflikte reagieren zu können.
Die Teilnehmer/-innen sollen zudem durch die dort gewonnenen Impulse sich selbst erfahren, um dann wiederum in der Arbeit stress- und konfliktfrei wirken zu können.

Grundlagen und Inhalte:
• Ursachen von Konflikten und Aggression
• Kommunikation mit schwieriger Klientel – Substanzmittelgebrauch
• Deeskalationsstrategien
• Handlungsalternativen bei Grenzüberschreitung
• Grundlagen des Selbstschutzes

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Öffentlichen Gesundheitswesens

Programm

Donnerstag, 24. Oktober 2024

09:30 Begrüßung, Vorstellungsrunde und Erfahrungsaustausch

10:00 Ursachen von Konflikten, Aggressionen und Gewalt

10:45 Pause

11:00 Kommunikationsmethoden und präventive Maßnahme bei Suchtkranken

12:15 Mittagspause

13:15 Deeskalations- und Konfliktlösungsmethoden

14:45 Pause

15:00 Grundlagen des Selbstschutzes

16:00 Abschlussgespräch und Feedbackrunde

Ende des Tagesprogramms ca. 16:30 Uhr

Referierende und Moderation

Thorsten Mitzinger
WTSO-Schulungen
Deeskalation – Eigensicherung – Selbstschutz

Klaus Porsch
Ausbildungsleitung Lebensmittelkontrolleur:innen, Lebensmittelsicherheit und –überwachung, Ausbildungsleitung Amtliche:r Fachassistent:innen
Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen

Anmeldung

Ihre Anmeldung nehmen Sie bitte auf unserer Homepage vor.

Telefonische Vormerkungen können wir leider nicht annehmen.

Für telefonische Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter Telefon (02 11) 3 10 96 - 11 zur Verfügung.

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung endet 24 Std. vor Veranstaltungstag.
Später eingehende Anmeldungen können nicht mehr berücksichtig werden!

Teilnahmeentgelt

Unsere Veranstaltungen sind in der Regel Teilnehmenden aus den Öffentlichen Verwaltungen der Trägerländer vorbehalten. Die Trägerländer der Akademie sind Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Für Teilnehmende aus den Trägerländern, die Aufgaben des Öffentlichen Gesundheitswesens wahrnehmen, ist die Teilnahme kostenlos.

Für Interessierte aus anderen Bundesländern besteht die Möglichkeit, sich vormerken zu lassen. Im Falle freier Plätze kurz vor Beginn der Veranstaltung, ist dann eine Teilnahme möglich. Das Teilnahmeentgelt beträgt dann 225,00 Euro für diese Veranstaltung.

Verpflegung

Die Teilnehmer:innen werden gebeten sich selbst zu versorgen.

Zimmerreservierung

Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter anderem unter:
tourismus.bremen.de/bremen/ukv/

oder bei einem Anbieter Ihrer Wahl.

Anfahrt

Veranstaltungsort
Freie und Hansestadt Bremen
Gesundheitsamt
Fachbereich Psychiatrie/Sucht
Hansator 11
28217 Bremen

Benutzen Sie idealerweise den Öffentlichen Personennahverkehr, in der Regel steht kein oder nur wenig Parkraum gegen Gebühr zur Verfügung.

Hinweis Bahn Spezial

An-/Abreise mit dem Veranstaltungsticket der DB ab 99,00 Euro unter: aoegw.de/lt3bg

Newsletter der Akademie

Der Newsletter der Akademie erscheint monatlich und informiert über Neuigkeiten aus der Akademie, Veranstaltungen, Terminaktualisierungen und freie Plätze in Fortbildungsveranstaltungen.

Hier können Sie den Newsletter kostenfrei abonnieren unter: aoegw.de/ycy1r


Sie haben Fragen?

Alle Antworten zu unseren Fortbildungen erhalten Sie beim

Zentralen Veranstaltungsbüro

Bei Fragen zu allen Veranstaltungen

02 11/3 10 96-11 Kontaktformular