Fortbildung
Starterkit Kinder- und Jugendpsychiatrie im ÖGD Teil 4: Suizidalität

Datum 19.09.2024
Ort Hamburg - Hybrid-Seminar
Veranstaltungsnummer S 21/2024
Veranstalter Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen
Veranstaltungsleitung Kerstin Folgner
Anmeldeschluss 18.09.2024

Starterkit Kinder- und Jugendpsychiatrie im ÖGD Teil 4: Suizidalität

Jetzt anmelden

Fortbildungsreihe

Halbtagesfortbildungsreihe:
Starterkit Kinder- und Jugendpsychiatrie im ÖGD

Ziele und Inhalt

Die Aufgaben in den Kinder- und Jugendpsychiatrischen Diensten (KJPDs) sind breit gefächert. Von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr werden Kinder und Jugendliche, ihre Eltern sowie angegliederte Fachstellen und Institutionen beraten und begleitet. Innerhalb des Öffentlichen Gesundheitsdienstes besteht eine enge Zusammenarbeit und je nach zugrundeliegenden Psychisch-Kranken-(Hilfe-) Gesetzen auch gemeinsame Zuständigkeiten mit den Sozialpsychiatrischen Diensten (SpDis).

In dieser sechsteiligen, jeweils halbtägigen Fortbildungsreihe lernen Sie grundlegende Störungsbilder im Kinder- und Jugendalter kennen. Es werden Beratungsanlässe behandelt und diskutiert, die Arbeits- und Herangehensweise der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Arbeit wird von Expert:innen vorgestellt. Im interkollegialen Austausch sollen Besonderheiten, die aus der Minderjährigkeit resultieren und bewährte Herangehensweisen der Begegnung in der Krise gemeinsam ausgearbeitet werden.

Die Fortbildungsreihe behandelt häufige Vorstellungsanlässe und Störungsbilder, unter anderem die Themen FASD, Bindung, Gender, geistige Behinderung und psychische Störung, Schulabsentismus, emotionale Gewalt, Suizidalität und seelische Krisen.

Dieser vierte (hybride) Teil der Veranstaltungsreihe beschäftigt sich mit dem Thema Suizidalität.

Ziel dieser Veranstaltung ist, die Sicherheit im Umgang mit dem Thema Suizidalität bei jungen Menschen zu steigern. Dazu wird intensiv mit Fakten, Wissen und Erfahrungsschätzen zu Handlungsmöglichkeiten und Therapiemöglichkeiten Orientierung vermittelt. Ziel ist es, in einer Situation, in welcher sich berechtigt viele Menschen handlungsunfähig fühlen, als Fachkraft die kognitive Flexibilität und Handlungsfähigkeit zu behalten.

Um die kognitive Flexibilität nicht nur mit Blick auf die Akutsituation, sondern auch im größeren Rahmen zu behalten, wird am Nachmittag der Schwerpunkt auf die Metaebene gelegt. Ziel ist auch hier mit Professionalität mit den jungen Menschen und ihrer Familie zusammen orientiert zu bleiben, sodass die jungen Menschen und ihre Familie die schwierige Phase sicher und nachhaltig gesund durchleben können.

Es ist Zeit für Fragen und Austausch.

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienste, der Kinder- und Jugendgesundheitsdienste und der Sozialpsychiatrischen Dienste

Programm

Donnerstag, 19. September 2024

10:00 Einführung in Webex Meetings für Erstnutzer:innen
Annette Fröhmel

10:10 Begrüßung und Einführung in die Veranstaltung
Annette Fröhmel und Dr. Jörg Liesegang

10:15 Suizidalität - Fakten und wissenschaftliche Erkenntnisse zu Motivation und
Langzeitverläufe bei jungen Menschen
Dr. Jörg Liesegang

11:15 Pause

11:30 Suizidalität - Handlungsmöglichkeiten und Therapieansätze bei jungen Menschen
Dr. Jörg Liesegang

12:45 Mittagspause

13:45 Suizidalität - Metaebene
- Suizidalität als eine letzte Handlungsmöglichkeit in einer Welt ohne Selbstwirksamkeit
- Nebenwirkung der psychiatrischen Interventionen bei Suizidalität bei jungen Menschen
Dr. Jörg Liesegang

14:45 Tagesabschluss, gemeinsames Feedback
Annette Fröhmel


Pausen- und Vortragszeiten können sich - je nach Unterrichtserfordernissen - ändern.

Ende des Tagesprogramms ca. 15:00 Uhr

Referierende und Moderation

Dr. med. Jörg Liesegang
Oberarzt/Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie
Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH
Leitung der Tagesklinik KP04 und Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA-KJ) der Abt. Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kinder- und Jugendalters
Berlin

Annette Fröhmel
Ärztliche Referentin für Öffentliches Gesundheitswesen und Sozialpsychiatrie
Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen

Kerstin Folgner
Referentin für Sozialpsychiatrie
Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen




Anmeldung

Anmeldung
Ihre Anmeldung nehmen Sie bitte auf unserer Homepage vor.

Präsenzteilnahme
Für eine Teilnahme in Präsenz stehen insgesamt 20 Plätze zur Verfügung.
Sofern Sie eine Präsenzteilnahme wünschen, melden Sie sich bitte zunächst über unsere Homepage an und übermitteln anschließend Ihren Wunsch in einer entsprechenden E-Mail an unser Zentrales Veranstaltungsbüro:veranstaltungsbuero@akademie-oegw.de

Telefonische Vormerkungen können wir leider nicht annehmen.
Für telefonische Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter Telefon (02 11) 3 10 96 - 11 zur
Verfügung.
Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung endet 24 Std. vor dem Veranstaltungstag. Später
eingehende Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden!

Teilnahmeentgelt

Unsere Veranstaltungen sind in der Regel Teilnehmenden aus den Öffentlichen Verwaltungen der Trägerländer vorbehalten. Die Trägerländer der Akademie sind Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Für Teilnehmende aus den Trägerländern, die Aufgaben des Öffentlichen Gesundheitswesens wahrnehmen, ist die Teilnahme kostenlos.

Für Interessierte aus anderen Bundesländern besteht die Möglichkeit, sich vormerken zu lassen. Im Falle freier Plätze kurz vor Beginn der Veranstaltung, ist dann eine Teilnahme möglich. Das Teilnahmeentgelt beträgt dann 190,00 Euro für diese Veranstaltung.

Verpflegung

Die Teilnehmer:innen werden gebeten sich selbst zu versorgen.

Zimmerreservierung

Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter anderem unter:
hamburg-tourism.de/
oder bei einem Anbieter Ihrer Wahl.

Anfahrt

Anfahrt/Veranstaltungsort
Gesundheitsamt Hamburg-Altona
Bahrenfelder Straße 254 - 260
22765 Hamburg

Benutzen Sie idealerweise den Öffentlichen Personennahverkehr, in der Regel steht kein oder nur wenig Parkraum gegen Gebühr zur Verfügung.



Alternativ können Sie online teilnehmen:
Cisco Webex-Meetings
Sie erhalten die Zugangsdaten zeitnah nach Ihrer Anmeldung.
Wir empfehlen mit einem PC oder Laptop am Seminar teilzunehmen und ein Headset zu verwenden. Falls Sie bisher noch nie an einem Webex-Meeting teilgenommen haben, sollten Sie vorab die Technik testen (siehe unten). Testen Sie unter identischen Bedingungen wie am Tag des Seminars; so ist sichergestellt, dass keine überraschenden Firewall-Probleme oder sonstige Hindernisse die Verbindung zum Webex-Server und Ihre erfolgreiche Teilnahme beeinträchtigen.

Newsletter der Akademie

Der Newsletter der Akademie erscheint monatlich und informiert über Neuigkeiten aus der Akademie, Veranstaltungen, Terminaktualisierungen und freie Plätze in Fortbildungsveranstaltungen.

Hier können Sie den Newsletter kostenfrei abonnieren unter: aoegw.de/ycy1r

Sie haben Fragen?

Alle Antworten zu unseren Fortbildungen erhalten Sie beim

Zentralen Veranstaltungsbüro

Bei Fragen zu allen Veranstaltungen

02 11/3 10 96-11 Kontaktformular