Wir machen Lehrbücher für „Öffentliche Gesundheit“

Ein gemeinsames Projekt der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen und des Open Science Lab der Technischen Informationsbibliothek (TIB) des Leibniz-Informationszentrums Technik und Naturwissenschaften. Gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit.

Ziel

Es werden gemeinsam Open-Access Lehrbücher für die praktische Arbeit im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) erarbeitet.


Hintergrund

Anders als in anderen Fachgebieten gibt es für den praktischen Bereich „Öffentliche Gesundheit“ bisher kein spezifisches Lehr- bzw. Fachbuch. Dies wird von den Lehrenden und Lernenden, und insbesondere den Absolventinnen und Absolventen des Weiterbildungskurses zum/zur Facharzt/-ärztin für Öffentliches Gesundheitswesen der Akademie gewünscht. Dies erleichtert die Vorbereitung auf die Prüfungen zur/-m Facharzt/-ärztin, die vor der jeweiligen Landesärztekammer absolviert werden muss.

Neben einer fachlich fundierten Ausbildung hat der praktische Bezug bei den Qualifizierungsangeboten der Akademie einen hohen Stellenwert. Dabei werden die Lernenden von über 450 engagierten (v.a. nebenamtlichen) Dozentinnen und Dozenten, sowie hochqualifizierten Referentinnen und Referenten der Akademie, umfassend unterstützt.

Dieses bestehende Wissen soll zusammengeführt, digital aufbereitet und in Open-Access Lehrbüchern kostenfrei nachhaltig veröffentlicht werden. Die Einführung neuer digitaler Bildungsmethoden und -technologien (Lehren und Lernen) führt in der Umsetzung heute oft zu gemeinsam erarbeiteten Lösungen und einem einfachen Zugang zu qualitativ hochwertigem Wissen.


Beschreibung

Fachleute aus unterschiedlichen Bereichen, sowie Lehrende und Lernende der Akademie schreiben in gemeinsamer Autorenschaft für die praktische Arbeit relevante Lehrbücher zu wichtigen Themen der „Öffentlichen Gesundheit“.
Die inhaltlichen Beiträge orientieren sich an den sogenannten „Essential Public Health Operations (EPHO)”. Die EPHOs hat das Regionalkomitee der Weltgesundheitsorganisation für Europa (WHO Europe) formuliert, um die zentralen Aufgaben im Bereich der Öffentlichen Gesundheit sowie übergeordnete Themen, die die Erbringung dieser Aufgaben ermöglichen, abzubilden.

Die Lehrbücher soll nicht nur wissenschaftliche Standardwerke werden, sondern orientiert sich besonders an fachlich relevanten Inhalten für die Praktiker/-innen im ÖGD. Sie dienen perspektivisch der Referenz für die Sicherung von Qualität, Vollständigkeit und Aktualität der Lehre an der Akademie.
Auf der Basis freier Software schreiben die Autorinnen und Autoren während sogenannter Booksprints initial intensiv gemeinsam. Das Ergebnis des gemeinsamen Schreibprozesses wird kontinuierlich ergänzt und verbessert, hierbei können zukünftig auch Leserinnen und Leser selbst durch Feedback und Ergänzungen aktiv werden.

Die Akademie stellt die Lehrbücher online frei zugänglich für Mitarbeitende im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) und die interessierte Fachöffentlichkeit zur Verfügung. Es ist in der aktuellsten Variante On-Demand gedruckt erhältlich.



Design & Methodische Vorgehensweise

Die thematisch-inhaltlichen Texte der Lehrbücher werden von Fachleuten, sowie Lehrenden und Lernenden der Akademie erstellt; sogenannte Booksprints unterstützen die Erarbeitung. Die Booksprints werden gemeinsam von der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen und der TIB organisiert und durchgeführt.

Booksprints sind eine Methode zur zielorientierten Erstellung digitaler Inhalte. Autoren/-innen schreiben gemeinsam an einem Text, in vollem Umfang und bis zum Endergebnis, das ihnen zusammen gehört und für das sie sich verantwortlich fühlen, selbst nach Beendigung des Textes.

Ein Booksprint ist eine agile Methode, um in nur kurzer Zeit gemeinsam längere und komplexere Texte zu schreiben, z.B. Buchkapitel oder ganze Bücher. Im Sinne der Weitergabe (Sharing) und gemeinsamen Entwicklung (Co-Development) sind Booksprints als eine offene transparente Methode an der TIB bereits erprobt, regelmäßig eingesetzt und etabliert. Sie führen zu einer Vernetzung der Teilnehmenden (Community Building) und einer geteilten Verantwortung für das gemeinsame Produkt (Collective Ownership).

Praktisch werden dabei in intensiven dreitägigen Workshops etwa acht Fachleute zu einem ausgewählten Thema eingeladen. Dabei entwickeln Teilnehmende unter moderierter Anleitung eines/einer medienpädagogisch erfahrenen Booksprint Moderators/-in gemeinsam Inhalte zu ausgewählten Themen. Inhaltlich wird sich an zuvor definierten Ziel-Kompetenz-Profilen, in der bisherigen Lehre erprobten Lehrmodulen und an praktischen Anwendungsbeispielen (Use Cases) orientiert. Die Teilnahme an den Booksprints wird durch Honorare bzw. perspektivisch durch die Nennung als Autorenschaft mit einem Anreiz versehen.

Zukünftig eröffnen digitale Lehrbücher die Möglichkeit für vielfältige Zugänge zum Lernen: über umfassende Online-Lehrbücherals Referenztext, das perspektivisch mit multimedialen Lerneinheiten inklusive Grafiken, Präsentationen und Tests, kurze Lernvideos in die Lernumgebung ergänzt werden kann. Diese Materialien können zusätzlich als sogenannte Open Education Ressource (OER) in digitalen Formaten, unter einer freien Lizenz und kostenfrei (Open Access) in kollaborativen Versionsverwaltungen (Github-Repositories) zur Verfügung gestellt werden.


Arbeitsschritte

Konzept

Gemeinsam mit den Fachleuten erarbeitet der/die Moderator/-in einer gemeinsamen Vision rund um die Ziele und das Publikum des Buches, vermittelt Diskussionen und brainstormt dazu mit der Gruppe, um einen Überblick über mögliche Inhalte zu schaffen. Der/die Moderator/-in stellt sicher, dass alle in der Gruppe gleichermaßen gehört werden, stärkt den Konsens und schränkt den Umfang des Buches ein.


Struktur

Der/die Moderator/-in bringt Ordnung in den kreativen Prozess, der von der Gruppe der frei denkenden Fachleute erzeugt wird, und organisiert die Ideen gemeinsam in weiter gefasste Themen. Diese werden dann auf Abschnitte, Kapitel und Unterkapitel abgebildet, um ein Inhaltsverzeichnis für den Entwurf zu erstellen.


Schreiben

Mit einem online zur Verfügung gestellten Textverarbeitungsprogramm beginnt die Gruppe, einzeln und in Teams zu schreiben, wobei sie zunächst kleine Abschnitte übernimmt, um die Hauptargumente des Buches zu entwickeln. Der/die Moderator/-in verfolgt den Fortschritt und legt die Aufgaben entsprechend fest. Alle Teilnehmenden können zu mehreren Abschnitten/Kapiteln beitragen, um sicherzustellen, dass verschiedene Perspektiven im gesamten Text gleichmäßig dargestellt werden.


Bearbeitung

Während des gesamten Prozesses und unter Anleitung des/der Moderators/-in lesen, strukturieren, bearbeiten und reorganisieren die mitwirkenden Fachleute den Text. Die Gruppenkonstellationen ändern sich, so dass alle die Chance haben, zusammenzuarbeiten. An diesem Punkt kommt der gemeinsam erarbeitete Text zusammen und die teilnehmenden Fachleute beginnen, ein gemeinsames Denkmodell zu entwickeln.


Produktion

Basierend auf der endgültigen Version erstellt das Projektteam der Akademie und TIB druckfertige PDF- und EPUB-Dateien. Diese werden sofort online, oder in gedruckter Form On-Demand, zu Verfügung gestellt.


Stand: 25.11.2019 (pt)