Besserer Kinderschutz durch den ÖGD: medizinische Kinderschutzgruppe im Kreis Höxter

Der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor körperlicher Misshandlung, sexuellem Missbrauch und Vernachlässigung muss verbessert werden. Hier sind zielgerichtete Interventionen und prophylaktische Maßnahmen eminent wichtig.
Allerdings erleben erfahrungsgemäß viele klinisch-therapeutisch tätige Ärzt:innen und Mitarbeitende der Jugendhilfe die Einordnung solcher Verdachtsfälle als schwierig und heikel. Dabei ist gerade bei der Kindeswohlgefährdung eine schnelle und sichere Diagnostik von herausragender präventiver und teilweise lebensrettender Bedeutung. Denn die Wiederholungsgefahr ist groß und die Gewalt nimmt meist an Intensität zu.

Diese Sichtweise befürworten auch Landrat Michael Stickeln und Fachbereichsleiter Dr. med. Ronald Woltering ausdrücklich. So konnte im Oktober 2021 der Öffentliche Gesundheitsdienst des Kreises Höxter in Kooperation mit den ansässigen Kliniken und dem Jugendamt eine interdisziplinäre Kinderschutzgruppe unter rechtsmedizinischer Leitung (Dr. med. M. Todt-Brenneke) gründen.


Fachlich fundiertes medizinisches Beratungsangebot

Die Kinderschutzgruppe des Gesundheitsdienstes unterstützt die im Kreis Höxter ansässigen Ärzt:innen und Mitarbeiter:innen der Jugendhilfe nunmehr – unabhängig von einer Strafanzeige – mit folgenden Dienstleistungen:
•    Telefonische Beratungen/Hilfestellungen
•    Klinisch-forensische Untersuchungen inklusive gerichtsverwertbarer Dokumentation,
      Verletzungsinterpretation, Spurensicherung und schriftlichem Befundbericht
•    Online-Konsile (OwnCloud)
•    Fortbildungsveranstaltungen

Durch diese fachlich fundierte Beratung und qualifizierte (rechts-)medizinische Unterstützung können Unsicherheiten im Umgang mit Gewalt/Missbrauch gegen Kinder und Jugendliche reduziert sowie die Früherkennung und Abklärung bei Verdachtsfällen verbessert werden. Auch sind belastende Mehrfachuntersuchungen der betroffenen Kinder nicht mehr nötig. Der Gesundheitsdienst stellt durch das Beratungsangebot Expertenwissen niederschwellig und unkompliziert bereit und etabliert funktionsfähige und effiziente, interdisziplinäre Strukturen.

Dr. med. M. Todt-Brenneke (Fachärztin Rechtsmedizin)


Kontakt  
Kinderschutz im Öffentlichen Gesundheitsdienst
Kreishaus Höxter
Moltkestraße 12
37671 Höxter
Leitung: Dr. med. M. Todt-Brenneke (Fachärztin Rechtsmedizin)
Montag – Donnerstag 8:00 – 16:00 Uhr
Freitag 8:00 – 12:00 Uhr
Tel.: 05271 / 965 2222

E-Mail: kinderschutz-oegd@kreis-hoexter.de

Internet: www.kreis-hoexter.de