Hitzesommer 2020: Gesundheit und Klimawandel

Online-Umfrage: Wie gut ist Deutschland auf Hitzeextreme vorbereitet?

Die Weltorganisation für Meteorologie in Genf hat für 2020 einen weiteren Hitzesommer in Europa prognostiziert. Vor diesem Hintergrund ist ein aktuelles Projekt des Umweltbundesamtes interessant.
Die Hochschule Fulda erforscht in Zusammenarbeit mit adelphi, einer unabhängigen Beratungseinrichtung für Klima, Umwelt und Entwicklung in Berlin, wie gut Deutschland auf zukünftige Hitzeextreme vorbereitet ist. Welche Maßnahmen sind auf Bundes-, Landes- und Gemeindeebene bereits umgesetzt oder noch in Planung? Wo bestehen noch Lücken und wo brauchen Verantwortliche Unterstützung?

Alle Personen, die sich mit dem Thema Hitze und Gesundheit auf kommunaler, regionaler, überregionaler und Länderebene beschäftigen, sollen mit dieser Umfrage angesprochen werden. Ziel ist es, die Hitzeprävention in Deutschland nachhaltig zu verbessern.

Wenn Sie dieses Projekt unterstützen wollen, dann können Sie ebenfalls an dieser kurzen Umfrage teilnehmen. Ihre Antworten werden anonymisiert und aggregiert, d. h. sie sind nicht mehr auf eine Person zurückzuführen.

Hier finden Sie den Link zur Umfrage:
https://surveys.adelphi.de/index.php/598718?lang=de