Aktueller Förderleitfaden zum Digitalpakt des ÖGD steht

Der Öffentliche Gesundheitsdienst (ÖGD) soll digitaler werden. Hierzu stellt das Bundesgesundheitsministerium (BMG) über den Pakt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst bis zu 800 Millionen Euro zur Verfügung.

Am 22. April 2022 hat das BMG den zugehörigen Förderleitfaden zur „Förderung von Maßnahmen zur Steigerung und Weiterentwicklung des digitalen Reifegrades des öffentlichen Gesundheitsdienstes in Deutschland“ veröffentlicht.


Auf der Internetseite https://gesundheitsamt-2025.de/foerderaufruf2022 finden Sie alle Infos zum Förderaufruf, Gegenstand der Förderung, Fördermittelempfänger, Anträgen und Fristen.

Digitalisierung des ÖGD

Die Pandemie der letzten Jahre hat gezeigt, dass der Öffentliche Gesundheitsdienst (ÖGD) modernisiert und gestärkt werden muss, um den kommenden vielfältigen Herausforderungen gewachsen zu sein. Um besonders den Bereich Infektionsschutz zukunftsfähig zu machen, gilt es, Strukturen neu zu denken und die Digitalisierung zu fördern. Der ÖGD und seine Mitarbeitenden sollen von digitalen Anwendungen in Zukunft stärker profitieren. Das Förderprogramm des Bundes zielt daher auf eine deutliche Erhöhung der Digitalisierung in den Gesundheitsämtern.