ÖGD Mediziner und Medizinerinnen Kongress in Kassel

Der 69. wissenschaftliche Kongress der Bundesverbände der Ärztinnen und Ärzte sowie der Zahnärztinnen und Zahnärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD und BZÖG) findet von Donnerstag, 4. April, bis Samstag, 6. April 2019, in Kassel statt.

 

 

 



Unter dem Motto „Der Öffentliche Gesundheitsdienst – Mitten in der Gesellschaft“ werden sich 800 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet informieren und weiterbilden. Am Donnerstag, 4. April, um 13.30 Uhr wird der Kongress von Anne Janz, Staatssekretärin im Hessischen Sozialministerium, Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle sowie Vertretern des Bundesministeriums für Gesundheit eröffnet. Organisiert wird die Tagung gemeinsam von den beiden Bundesverbänden in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Region Kassel.
Eingeladen sind auch Mitarbeiter/-innen aus anderen Gesundheitsberufen. Für Hygieneinspektoren/innen, Gesundheitsaufseher/-innen und Hygieneingenieure/-innen sowie Sozialmedizinische Assistenten/-innen, Medizinische Fachangestellte und Medizinstudierende gibt es spezielle Veranstaltungen, die nach vorheriger Anmeldung unentgeltlich besucht werden können.

Während der drei Kongresstage stehen die Themen Prävention und Gesundheitsförderung im Mittelpunkt. „Das vorzeitige Auftreten von Krankheit und von körperlichen Beeinträchtigungen zu verhüten, ist ein Grundkonzept medizinischen Handelns und geht uns alle an“, sagt die BVÖD-Vorsitzende Dr. Ute Teichert „Denn: Vorbeugen ist besser als heilen!“

Bis zum Beginn des Kongresses sind Anmeldungen auch vor Ort noch möglich. Interessierte sparen allerdings bei der Teilnahmegebühr, wenn sie sich vorher auf der Internetseite https://bvoegd-kongress.de registrieren. Dort sind auch das detaillierte Tagungsprogramm sowie alle weiteren Informationen zu finden. Für Studierende der Human-, Zahnmedizin und Public Health ist die Teilnahme am Kongress kostenfrei.