1. Landespräventionskongress Rheinland-Pfalz am 23. und 24. Januar 2017 in Worms

Prävention und Gesundheitsförderung sind Querschnittsthemen, die alle Generationen und Lebenswelten betreffen. Im Rahmen des Präventionskongresses Rheinland-Pfalz sollen durch Fachbeiträge und Praxisbeispiele die Ziele der im Sommer 2016 geschlossenen Landesrahmenvereinbarung zur Umsetzung des Präventionsgesetzes eingehender betrachtet und diskutiert werden.

Das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz veranstaltet am 23. und 24. Januar 2017 in Worms die erste jährliche Landespräventionskonferenz. In diesem Rahmen sollen sich alle beteiligten Akteure wie die gesetzlichen Krankenkassen, die Renten-, Pflege- und Unfallversicherung sowie das Gesundheitsministerium, über die Umsetzung des Präventionsgesetzes und die damit angestrebten Ziele verständigen.

Den Auftakt für die erste Landespräventionskonferenz bildet ein zweitägiger Fachkongress, bei dem die Potentiale von Prävention und Gesundheitsförderung aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet werden sollen.

Prävention und Gesundheitsförderung sind Querschnittsthemen, die alle Generationen und Lebenswelten betreffen. Die Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler lädt Professionelle und bürgerschaftlich Engagierte aus möglichst vielen Handlungsfeldern ein an dem Kongress teilzunehmen und sich in die Diskussion einzubringen.

Den Flyer zur Veranstaltung können Sie hier herunterladen.