„Von Mann und Maus – Haus- und Heimtiere im One Health Kontext“ am 2. Februar 2018 in Hannover

Fortbildungsveranstaltung des WHO Collaborating Centre for Research and Training for Health at the Human-Animal-Environment Interface und des Zentrums für Tiergesundheit und Lebensmittelqualität an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover.

 

 

Die Haltung von Heimtieren erfreut sich weltweit immer größerer Beliebtheit. Allein in Deutschland wird etwa in jedem dritten Haushalt mindestens ein Tier gehalten. Dabei handelt es sich neben Hund, Katze, Meerschweinchen und Co. zunehmend auch um exotische Heimtiere.

Im Rahmen des Seminars Veterinary Public Health wollen wir unter anderem neue Erkenntnisse zur eventuellen Gesundheitsgefährdung durch Heimtiere vorstellen. Mögliche Lücken im Wissen sowie in den gesetzlichen Bestimmungen werden ebenso aufgezeigt wie Präventionsmöglichkeiten und mit den Teilnehmern diskutiert.

Näheres zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie im Flyer.