Bon appétit one health – Lebensmittelbedingte Erkrankungen durch Zoonosen

Resümee der Fortbildungsveranstaltung vom 28.11.2017 in Düsseldorf.

 

 

 

 

 

Ausgerichtet von der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf und der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen fand am 28. November 2017 der Workshop „Bon Appétit One Health – Lebensmittelbedingte Erkrankungen durch Zoonosen“ statt.  Lebensmittelbedingte Zoonosen können durch den Verzehr von Nahrungsmitteln oder Trinkwasser übertragen werden und stellen eine nicht zu unterschätzende  Bedrohung für die Öffentli¬che Gesundheit dar.

Die Fortbildungsveranstaltung ging ausführlich auf ausgewählte Zoonosenerreger wie Campylobacter, Escherichia coli und Listerien ein. Darüber hinaus ging es um die große Bedeutung frühzeitiger und vollständiger Infektionsmeldungen von Ärzten und Ämtern sowie um die hohe Zahl nicht registrierter Infektionsfälle aufgrund versäumter Diagnostik. Lebhaft diskutiert wurde die Frage, wie die Diagnostik so beschleunigt werden kann, dass gefährliche Lebensmittel tatsächlich rechtzeitig aus den Verkaufsregalen herausgenommen werden können.

Eine ausführliche Zusammenfassung finden Sie unter:
https://www.zoonosen.net/Veranstaltungen/NachberichteVeranstaltungen/NachberichtBonAppetitOneHealth.aspx