Blickpunkt

ÖGD: Hoheitlicher Auftrag oder Humanitäre Hilfe?

Eine möglichst genaue Standortbestimmung sind Umgebung, Zeit und Koordinaten relevant. In einer Welt in Bewegung ist es notwendig, dass die Mitarbeitenden im Öffentlichen Gesundheitsdienst regelmäßig anschauen, wo sie stehen.

 

Medizin im digitalen Zeitalter

Datenschutz ist was für Gesunde“, heißt es im Vorwort zu diesem Buch. Das deutsche Datenschutzrecht sei in seiner jetzigen Form ein echter Innovationskiller, der den Fortschritt in der Medizin behindere, denn niemand im Gesundheitswesen würde von einem effizienten Austausch der Daten mehr profitieren als ein kranker Mensch.

Dies behaupten jedenfalls der Politiker Jens Spahn, der Gesundheitswissenschaftler Markus Müschenich und der Arzt und Manager Jörg F. Debatin, die gemeinsam dieses Buch geschrieben [...]

Was tun bei Kindeswohlgefährdung?

Die Vorlagenmappe bietet – wie es im Titel und Untertitel zutreffend benannt ist – Informationsbögen für die Anwendung in einem Verdachtsfall, um die Fakten, Wahrnehmungen und Einschätzungen strukturiert zu erfassen. Im Inhaltsverzeichnis sind die Unterlagen unter acht Gesichtspunkten gegliedert: gesetzliche Grundlagen, Ursachen und Erscheinungsformen, Symptome, Maßnahmen bei Verdacht, Gesprächsführung, insoweit erfahrene Fachkraft, innerbetriebliche Regelungen, Anlaufstellen/Hilfsangebote. Bei den [...]

Leserforum SPEZIAL

Im Blickpunkt 01/2018 wendet PD Dr. Josef Weigl, Leiter des Gesundheitsamtes Plön, in dem Beitrag „Das Plöner Modell zur Schuleingangsuntersuchung im Lichte moderner Public Health Kriterien" ethische Prinzipien auf seine Erfahrungen mit dem „Plöner Modell“ an.

Der Beitrag hat eine rege Debatte ausgelöst.

 

An dieser Stelle finden Sie die im Blickpunkt 3/2018 veröffentlichten Leserbriefe in der ungekürzten Fassung sowie weitere Leserbriefe und Stellungnahmen.

Für einen aktiven, lebendigen ÖGD

Die Mitarbeitenden im Öffentlichen Gesundheitsdienst arbeiten auf fachlich hohem Niveau für die Gesundheit der Bevölkerung. Es braucht eine lebendige Diskussion, um stetig Verbesserung zu erreichen und die eigene Arbeit zu reflektieren.

 

Für einen aktiven, lebendigen ÖGD

Die Mitarbeitenden im Öffentlichen Gesundheitsdienst arbeiten auf fachlich hohem Niveau für die Gesundheit der Bevölkerung. Es braucht eine lebendige Diskussion, um stetig Verbesserung zu erreichen und die eigene Arbeit zu reflektieren.

Untersuchung neu zugewanderter Kinder und Jugendlicher

In NRW sind die Seiteneinsteigendenuntersuchungen den Schuleingangsuntersuchunge gleichgestellt. Der Gesundheitszustand, eventuelle Versorgungslücken und mögliche Förderbedarfe sollen ermittelt werden.

Impressum

Redaktion: Petra Münstedt, Dr. Ute Teichert (v. i. S. d. P.), Dr. Peter Tinnemann

Grafik-Design: Marion Burbulla, burbulla.design, Berlin

Druck: Griebsch & Rochol Druck, Oberhausen

Auflage: 4300