BVPG-Statuskonferenz 2022

„Die Bedeutung des ÖGD für die kommunale Prävention und Gesundheitsförderung“ lautet am 23. Juni das diesjährige Thema.


Die öffentliche Gesundheitsförderpolitik in Deutschland stellt sich gerade neu auf. Auch der Pakt für den ÖGD ist ein wichtiger Impulsgeber für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD). Vor diesem Hintergrund möchte die Statuskonferenz Gelegenheit geben, die Herausforderungen der kommunalen Prävention und Gesundheitsförderung und den Stellenwert des ÖGD heute und zukünftig zu betrachten und zu diskutieren.

Die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) richtet in Kooperation mit der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf (AÖGW) die diesjährige digitale Statuskonferenz aus.

Dr. Ute Teichert, Leiterin der Abteilung »Öffentliche Gesundheit« im Bundesministerium für Gesundheit, Prof.in Dr. Dagmar Starke, kommissarische Leiterin der AÖGW und die im Mai 2022 neu gewählte Präsidentin der BVPG, Dr. Kirsten Kappert-Gonther MdB, werden die Konferenz eröffnen.

Weitere namhafte Referierende tragen zu einem gelungenen und informativen Tag bei. Dabei sind Caroline Costongs, Direktorin von EuroHealthNet, Dr. Elke Bruns-Philipps, Beirat Pakt ÖGD, Dr. Ellis Huber, Berufsverband der Präventologen e.V., Jens Hupfeld, GKV-Spitzenverband, Prof.in Dr. Katrin Linthorst, Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg, Prof. Dr. Bertram Szagun, RWU Hochschule Ravensburg-Weingarten und Dr. Ina Zimmermann, Gesunde Städte-Netzwerk.

Über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen ÖGD, Sozialversicherungen und der Zivilgesellschaft als Partner:innen des ÖGD diskutieren auf dem Podium: Mathias Finis, Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, Jörg Freese, Deutscher Landkreistag, Karolina Molter, Deutsches Rotes Kreuz e.V., Dr. Martin Oldenburg, Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein e.V. und Prof. Dr. Bertram Szagun, RWU Hochschule Ravensburg-Weingarten und Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des öffentlichen Gesundheitsdienstes e.V.

Auf der anschließenden Plenumsdiskussion können sich Referierende und Kongressteilnehmende austauschen. Dr. Beate Grossmann, Geschäftsführerin der BVPG, und Prof.in Dr. Dagmar Starke führen als Moderatorinnen durch die Veranstaltung.

Bereits seit 2010 führt die BVPG Statuskonferenzen durch. Sie haben das Ziel, einen Beitrag zu mehr Transparenz im jeweiligen Handlungsfeld zu schaffen und beleuchten, was tatsächlich getan wird, um (Präventions-)Ziele zu erreichen oder bestimmte thematische Schwerpunkte der Prävention und Gesundheitsförderung umzusetzen. Die Statuskonferenzen fördern den Austausch und die Vernetzung wichtiger Akteurinnen und Akteure der Prävention und Gesundheitsförderung.

Jetzt anmelden
Die Statuskonferenz ist als digitale Veranstaltung in der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf geplant: Die Referierenden sind vor Ort und die Teilnehmenden verfolgen die Veranstaltung via Webex.

Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Programm erhalten Sie auf der Website unter www.bvpraevention.de/13554.