Impfen oder nicht impfen? Entscheidungshilfe für Eltern und Sorgeberechtigte von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren

Die mRNA-Impfstoffe von Biontech/Pfizer und von Moderna sind bereits seit längerer Zeit für die Impfung von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren zugelassen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt seit dem 19. August dieses Jahres die Corona-Schutzimpfung ausdrücklich auch für diese Altersgruppe.

Die Impf-Empfehlung der STIKO wirft bei Eltern, Sorgeberechtigten sowie bei den Jugendlichen und Kindern viele Fragen auf: Wie verläuft eine Corona-Infektion bei Jugendlichen und Kindern? Warum ist es wichtig, auch Kinder zu impfen? Wie sicher ist die Impfung für Kinder? Welche Impfstoffe sind zugelassen und wie genau wirken sie im Körper? Ab welchem Alter können Kinder und Jugendliche selbst entscheiden, ob sie geimpft werden möchten? Was ist bei einer Schwangerschaft zu beachten?

Der aktualisierte Familienleitfaden des Bundesgesundheitsministeriums greift viele dieser Sorgen auf und beantwortet wichtige Fragen. Er informiert umfassend und übersichtlich rund um das Thema Impfen von Kindern und Jugendlichen. Gut informiert können Beteiligte besser entscheiden, ob eine Impfung für sie infrage kommt.

Hier geht es zur Entscheidungshilfe: aoegw.de/leitfaden