Ausgabe April 2020: Informationssammlung „Asylgesundheit“

Aktuelle Informationen zur Gesundheit von Asylsuchenden und Geflüchteten

 

Die zweite Ausgabe der Informationssammlung „Asylgesundheit“ ist soeben erschienen.
Asylbewerber in Gemeinschaftsunterkünften sind in der Corona-Pandemie besonders gefährdet, denn Kontaktverbot und Abstandregelungen sind in Flüchtlingsheimen nur sehr schwer umzusetzen. Wenn Geflüchtete in Mehrbettzimmern untergebracht sind, sich Sanitäranlagen teilen müssen und gemeinschaftlich eine Küche nutzen, können die Regelungen kaum oder gar nicht befolgt werden.
Die aktuelle Informationssammlung „Asylgesundheit“ bietet schwerpunktmäßig Informationen zu Corona, Asyl und Migration. Erneut gibt es zahlreiche wichtige Hinweise auf Dokumente zur gesundheitlichen Versorgung Geflüchteter, die die Arbeit mit Asylsuchenden und Geflüchteten in den Gesundheitsämtern unterstützen können. Die Zusammenstellung beinhaltet Materialien zu neuen Gesetzen, Tagungen, Literatur und Internetseiten. Zusammengestellt wurde die interessante Informationssammlung von Dr. med. Joost Butenop, MPH, Referent im Sachgebiet 53 – Gesundheit – der Stadt Würzburg und derzeit einer der wenigen Fachberater für Asylgesundheit im Öffentlichen Gesundheitsdienst.

An einem Austausch mit Kollegen und Kolleginnen, die Ausbrüche in Erstaufnahmeeinrichtungen oder Gemeinschaftsunterkünften begleiten, ist Joost Butenop stets interessiert.
E-Mail: joost.butenop@reg-ufr.bayern.de

Die Informationssammlung steht hier zum Download bereit.