EMA prüft Corona-Totimpfstoff

 

 

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) prüft derzeit die Zulassung eines Corona-Totimpfstoffes. In wenigen Wochen steht die Entscheidung. Nach Zustimmung der EU-Kommission können dann viele Menschen, die Bedenken gegen mRNA-Impfstoffe haben, geimpft werden. Der Totimpfstoff ist mit einem Wirkverstärker ergänzt, der die Immunantwort verbessert. Solche Adjuvanzien werden auch in den saisonalen Grippeimpfstoffen verwendet und sind in der Regel gut verträglich. Phase-III-Studien des Totimpfstoffes in den USA und Großbritannien waren vielversprechend. Er zeigte insgesamt eine sehr hohe Schutzwirkung vor schweren Covid-19-Verläufen. In der Handhabung ist er weniger anspruchsvoll als andere Impfstoffe, er kann einfach im Kühlschrank gelagert werden.

Die EU hat sich bereits 200 Mio. Impfdosen gesichert.

Weitere Informationen bei der EMA: aoegw.de/news211124