Zukunftsforum Public Health: 4. Symposium

23. und 24. Januar 2020

Umweltforum Pufendorfstr. 11, 10249 Berlin

Das Zukunftsforum Public Health (ZPH) ist ein Zusammenschluss von Akteurinnen und Akteuren aus Wissenschaft und Praxis, die sich für die „Öffentliche Gesundheit“ einsetzen.

Das ZPH hat sich zum Ziel gesetzt, eine Public-Health-Strategie für Deutschland zu entwickeln.

Am 23. und 24. Januar 2020 bietet das 4. Symposium in Berlin Raum für einen abwechslungsreichen Austausch. Dabei können Sie Ihre Ideen mit einbringen, an wissenswerten Vorträgen teilnehmen und weitere Akteure/-innen aus Wissenschaft und Praxis kennenlernen. Die Kosten für beide Tage inkl. Verpflegung belaufen sich auf 100,00 € auch für Teilnehmende aus den Trägerländern der Akademie.

Das Zukunftsforum Public Health vergibt 20 Kongressstipendien. Für Studierende, die ein Stipendium erhalten haben, ist die Teilnahme kostenlos.

Kongressstipendien für Studierende

Das Zukunftsforum Public Health vergibt für das 4. Symposium 20 Kongressstipendien in Höhe des Teilnahmebeitrages an Studierende aller Fachrichtungen. Interessierte können eine E-Mail mit tabellarischem Lebenslauf (max. 2 DIN A4-Seiten), Motivationsschreiben (max. 1000 Zeichen inklusive Leerzeichen) und einer Darstellung relevanter Vorerfahrungen im Bereich Public Health (max. 1000 Zeichen inklusive Leerzeichen) bis zum Freitag, 06.12.2019 an zukunftsforum@rki.de schicken. Spätere Einsendungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Die Vergabe der Stipendien richtet sich nach den Kriterien Motivation, Vorerfahrungen und Diversität. Bei einer hohen Anzahl an Bewerbungen werden Bewerber*innen bevorzugt, die ein Vollzeitstudium absolvieren und noch nicht promoviert sind. Die Auswahl wird durch Mitglieder der Steuerungsgruppe getroffen.

Die Bekanntgabe der Stipendien erfolgt spätestens bis zum Freitag, 20.12.2019.

Bewerber*innen, die nicht für ein Stipendium ausgewählt wurden, können bis zum 06.01.2020 entscheiden, ob sie für den regulären Teilnahmebeitrag am Symposium teilnehmen möchten. Es ist interessierten Studierenden zudem freigestellt, auf eine Stipendiumsbewerbung zu verzichten und sich unter Zahlung des Teilnahmebeitrags als reguläre Teilnehmende zum Symposium anzumelden.


Weitere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung finden Sie hier.

Anmeldungen können Sie ab sofort auf unserer Homepage vornehmen, wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!