Dr. Fabian Feil (Präsident des NLGA, rechts) und Dr. Richard Egelkamp (Bereichsleitung Sequenzierung, links) informieren die Niedersächsische Gesundheitsministerin Daniela Behrens über das neue Sequenziergerät

Upgrade für den Public-Health-Laborbereich im NLGA

Am Niedersächsischen Landesgesundheitsamt (NLGA) steht seit Anfang August ein eigener Laborbereich mit modernster technischer Ausstattung zur Sequenzierung von Coronaviren zur Verfügung.

Ein neues Sequenziergerät analysiert rasch hochwertige Daten zu Coronaviren und anderen Infektionserregern, die auf diese Weise exakt bestimmt werden können.

Hochwertige Daten und schnellere Analysen helfen langfristig bei der Prävention von Infektionskrankheiten.

Das Sequenziergerät liest den genetischen Code des Virus aus (Genomsequenzierung) und ermittelt, welche Corona-Varianten derzeit um Umlauf sind, oder ob neue Virus-Varianten sich ausbreiten. Der hightech Sequenzierer liefert dem Niedersächsischen Landesgesundheitsamt wertvolles Wissen, um das Pandemiegeschehen besser einschätzen und entsprechende Maßnahmen einleiten zu können.


Dies gilt selbstverständlich auch für andere Infektionslagen und Ausbruchsszenarien, unabhängig von Corona. Dank des Sequenzierers kann rasch Klarheit geschaffen werden, welcher Erreger die Ursache ist, beispielsweise in Krankenhäusern oder wenn Infektionsketten nachvollzogen werden sollen.

Auch NLGA-Präsident Dr. Fabian Feil freut sich über die neuen Möglichkeiten und das technische Upgrade: „Der neue Sequencer entspricht dem modernsten Stand der Technik und stellt uns zukunftsfest auf. Kurzfristig erhalten wir in der Coronapandemie Erkenntnisse über Varianten und Mutationen – langfristig helfen die Daten dabei, beispielsweise Erklärungen für das Auftreten und die Verbreitung von Infektionskrankheiten oder Antibiotika-Resistenzen zu liefern. Im Fokus steht dabei nicht der individuelle Patientenbefund, sondern der größere Zusammenhang der Sequenzierungsergebnisse. Das unterscheidet uns im Wesentlichen von Privatlaboren.“

Mehr Infos unter https://www.nlga.niedersachsen.de/about/pressemitteilungen/corona-virusvarianten-exakt-bestimmen-gesundheitsministerin-behrens-besichtigt-neue-ausstattung-des-public-health-labors-im-landesgesundheitsamt-214654.html

Am Niedersächsischen Landesgesundheitsamt (NLGA) steht seit Anfang August ein eigener Laborbereich mit modernster technischer Ausstattung zur Sequenzierung von Coronaviren zur Verfügung. Ein neues Sequenziergerät analysiert rasch hochwertige Daten zu Coronaviren und anderen Infektionserregern, die auf diese Weise exakt bestimmt werden können. Hochwertige Daten und schnellere Analysen helfen langfristig bei der Prävention von Infektionskrankheiten.
Das Sequenziergerät liest den genetischen Code des Virus aus (Genomsequenzierung) und ermittelt, welche Corona-Varianten derzeit um Umlauf sind, oder ob neue Virus-Varianten sich ausbreiten. Der hightech Sequenzierer liefert dem Niedersächsischen Landesgesundheitsamt wertvolles Wissen, um das Pandemiegeschehen besser einschätzen und entsprechende Maßnahmen einleiten zu können.
Dies gilt selbstverständlich auch für andere Infektionslagen und Ausbruchsszenarien, unabhängig von Corona. Dank des Sequenzierers kann rasch Klarheit geschaffen werden, welcher Erreger die Ursache ist, beispielsweise in Krankenhäusern oder wenn Infektionsketten nachvollzogen werden sollen.

Auch NLGA-Präsident Dr. Fabian Feil freut sich über die neuen Möglichkeiten und das technische Upgrade: „Der neue Sequencer entspricht dem modernsten Stand der Technik und stellt uns zukunftsfest auf. Kurzfristig erhalten wir in der Coronapandemie Erkenntnisse über Varianten und Mutationen – langfristig helfen die Daten dabei, beispielsweise Erklärungen für das Auftreten und die Verbreitung von Infektionskrankheiten oder Antibiotika-Resistenzen zu liefern. Im Fokus steht dabei nicht der individuelle Patientenbefund, sondern der größere Zusammenhang der Sequenzierungsergebnisse. Das unterscheidet uns im Wesentlichen von Privatlaboren.“

Mehr Infos unter https://www.nlga.niedersachsen.de/about/pressemitteilungen/corona-virusvarianten-exakt-bestimmen-gesundheitsministerin-behrens-besichtigt-neue-ausstattung-des-public-health-labors-im-landesgesundheitsamt-214654.html