Donnerstag, 13.09.2018

„Integrierte Strategien kommunaler Gesundheitsförderung“

Sonderveröffentlichung des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu) mit Ergebnissen einer Akteursbefragung und Handlungsempfehlungen

In der neu erschienenen Publikation „Integrierte Strategien kommunaler Gesundheitsförderung: Rahmenbedingungen, Steuerung und Kooperation – Ergebnisse einer Akteursbefragung“ untersucht das Difu, wie die Umsetzung integrierter Strategien kommunaler Gesundheitsförderung gelingen kann.

 

Dazu hat das Difu im Rahmen eines partizipativen Forschungsansatzes die Expertise verschiedener Akteursgruppen – Kommunalverwaltung, Kommunalpolitik, Krankenkassen und Wissenschaft – herausgearbeitet und nutzbar gemacht.

Die Ergebnisse einer Akteursbefragung sowie Handlungsempfehlungen sind in der vorliegenden Publikation zusammenfassend dargestellt. Die gewonnenen Erkenntnisse sind nicht nur für jene Kommunen hilfreich, die über umfangreiche Expertise und Erfahrungen verfügen, sondern auch für Städte und Gemeinden, die ihre Gesundheitsförderung noch aufbauen und weiterentwickeln wollen.
Die Forschungen des Difu sind eingebettet in den vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten „Forschungsverbund für gesunde Kommunen – PartKommPlus“.

Sie finden die Publikation kostenlos zum Download unter diesem Link:

 

 

 
 Vorheriger Artikel