Online-Beratungsprogramm IRIS unterstützt Schwangere beim Alkohol- und Tabakverzicht

Das Universitätsklinikum Tübingen und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung stellen neues Online-Beratungsprogramm für werdende Mütter vor.

 

Das Online-Beratungsprogramm IRIS möchte Schwangere, denen der Verzicht auf Alkohol und Tabak schwer fällt, persönlich dabei unterstützen, während ihrer Schwangerschaft alkohol- und rauchfrei zu bleiben. Nach einer Modellphase geht das Onlineprogramm www.iris-plattform.de jetzt neu an den Start. Die IRIS-Onlineberatung begleitet Schwangere individuell von der Vorbereitung des Konsumverzichts durch alle Phasen des Ausstiegs. Die teilnehmenden Frauen durchlaufen die klassischen Schritte einer Beratung, können diese aber online und in ihrem persönlichen Tempo gestalten.