Biontech-Impfstoff darf neun Monate gelagert werden

Der Biontech-Impfstoff Comirnaty darf innerhalb der Europäischen Union länger gelagert werden: 9 Monate bei Ultratieftemperaturen.

 

Für den Impfstoff Comirnaty der Firma Biontech ist am 10. September 2021 in der Europäischen Union (EU) eine neue Haltbarkeitsdauer genehmigt worden. Gefrorene Durchstechflaschen dürfen jetzt drei Monate länger gelagert werden: neun Monate statt sechs. Die niedrigen Temperaturen von -90 °C bis -60 °C zur Aufbewahrung des Impfstoffs bleiben weiterhin gültig.

Innerhalb dieser neun Monate Haltbarkeitsdauer dürfen ungeöffnete Durchstechflaschen maximal zwei Wochen bei -25 °C bis -15 °C gelagert oder transportiert werden. Anschließend ist eine weitere Lagerung bei -90 °C bis -60 °C möglich.

Die neue Haltbarkeitsdauer gilt für alle Durchstechflaschen, die nach der Genehmigung im September hergestellt wurden. Rückwirkend sind auch Impfstoffe mit aufgedrucktem Verfallsdatum ab Juli 2021 jeweils drei Monate länger haltbar. Verpackungen mit einem Verfallsdatum ab März 2022 weisen dann die neue Haltbarkeitsdauer von neun Monaten aus.