Lohfert-Ausschreibung für das Preisgeld von 20.000 Euro

Die Christoph Lohfert Stiftung engagiert sich für die Verbesserung von Patientenorientierung und -sicherheit in der Gesundheitsversorgung.

 

Die Stiftung vergibt jährlich den mit 20.000 Euro dotierten Lohfert-Preis. Der Lohfert-Preis 2022 soll dazu beitragen, das Gesundheitssystem insbesondere bei den Themen Erreichbarkeit, Aufklärung und Beteiligung gerechter und offener zu gestalten", sagt Prof. Dr. med. Dr. phil. K. Zacharowski, Vorstandsvorsitzender der Christoph Lohfert Stiftung.

Ausschreibungsthema: "Gemeinsam für mehr Gesundheit - Modelle und Technologien zur Verbesserung der Erreichbarkeit, Aufklärung und Beteiligung in der gesundheitlichen Versorgung".

Bewerben können sich Personen aus der Gesundheitsversorgung im deutschsprachigen Raum sowie Management- und Beratungsgesellschaften, Krankenkassen oder sonstige Expert:innen.
Die Bewerbung muss in deutscher Sprache verfasst und online eingereicht werden. Bewerbungsschluss ist am 28.02.2022.