Foto: Bettina Engel-Albustin

Ausbildung als Sozialmedizinische:r Assistent:in – Ein Beruf, viele Einsatzfelder

 

 


Was sind Sozialmedizinische Assistent:innen (SMA)?
Sie arbeiten als Mitarbeiter:innen von Ärzt:innen zusammen mit anderen Fachkräften der Gesundheitsämter, z.B. in der Gesundheitsförderung und der Gesundheitshilfe. Sie unterstützen Ärzt:innen bei Untersuchungen von Einschüler:innen, beraten über gesundheitliche Gefährdungen und Maßnahmen zur Prävention. Sie wirken bei der Untersuchung von Infektionskrankheiten und Impfungen mit und führen Informationsveranstaltungen sowie Belehrungen durch. Außerdem machen sie Hausbesuche bei Familien mit Kindern, Menschen in besonderen Lebenslagen und alten Menschen.

Die Ausbildung hat durch ihr breites Tätigkeitsspektrum eine hohe Relevanz wird in Zukunft immer wichtiger. Die 12-monatige Ausbildung richtet sich an Gesundheits- und Krankenpfleger:innen, (Zahn-)Medizinische Fachangestellte und andere Angestellte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes mit einer gleichwertigen abgeschlossenen Ausbildung.

Während der Ausbildung durchlaufen die Teilnehmer:innen einen praktischen Teil (acht Monate) im Betrieb und einem theoretischen Teil mit jeweils vier Monaten in der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen.

Sie können sich für den neuen Kurs bis zum 30. April 2022 anmelden. Der erste theoretische Block beginnt am 29. August 2022.

Sie haben Fragen oder benötigen detaillierte Informationen?