Zur Verstärkung des Teams - Referent:innen - suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n REFERENT:IN (M/W/D) THEMENBEREICH: ÖFFENTLICHER GESUNDHEITSDIENST

Stellenausschreibung Nr. ÖGD17-2021

 

Befristet bis 31. Dezember 2025

Die Einstellung soll zunächst sachgrundbefristet gemäß § 14 (1) NR. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) erfogen. Eine unbefristete Übernahme wird angestrebt.


Die Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen ist eine rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts und wird von elf Bundesländern finanziell getragen.
Sie wurde 1971 auf der Grundlage eines Staatsvertrages gegründet und ist seitdem zuständig für die Aus-, Fort- und Weiterbildung der Beschäftigten im Öffentlichen Gesundheitswesen der Landes-, Stadt- und Kreisverwaltungen.


Ihre Aufgaben:

  • Lehr- und Unterrichtstätigkeit in der Erwachsenbildung, insbesondere:
  • Koordinierung, Planung, Leitung, Evaluation und Weiterentwicklung von Aus- und Weiterbildungslehrlängen und Fortbildungen zur Qualifizierung des Fachpersonals im Öffentlichen Gesundheitsdienst
  • Gremienarbeit und interdisziplinäre Kooperation, insbesondere im Bereich der Zusammenarbeit mit Hochschulen
  • Aufbau und Umsetzung von Verfahren der agilen Wissensgenerierung und des Wissenstransfers im Öffentlichen Gesundheitsdienst
  • Initiierung und Implementation von Programmen zur universitären Anbindung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes
  • Umsetzung der Änderungen der ärztlichen Approbationsordnung in der Aus-, Fort- und Weiterbildung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes
  • Betreuung wissenschaftlicher Publikationsreihen der AÖGW
  • Zusammenarbeit mit Fachinstitutionen auf Landes- und Bundesebene
  • Umgang mit neuen Bildungs- und Kommunikationsmedien

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich Medizin, Public Health oder naturwissenschaftlichen Studiengängen
  • Sie besitzen Berufserfahrung im Gesundheitsamt, ggf. auch als Fach- und Führungskraft
  • Mit dem öffentlichen Gesundheitsdienst fühlen Sie sich verbunden.
  • Sie haben Erfahrung mit und Freude an einer Lehrtätigkeit in der Erwachsenbildung.
  • Sie verfügen über hohe pädagogische Kompetenz und die Fähigkeit zur Koordination und Selbstorganisation
  • Analytisches Denken und strukturierte Arbeitsweise ist Ihnen vertraut
  • Sicheres und offenes Auftreten liegt Ihnen.
  • Von Vorteil wäre Erfahrung in der wissenschaftlichen Tätigkeit im universitären Bereich
  • Umfassende Kenntnisse für die Bereiche Gesundheitsplanung und Gesundheitskoordination in der Kommune
  • Die Bereitschaft zu Reisetätigkeiten ist vorhanden

 

Unser Angebot:

  • Eine leistungsgerechte Vergütung für Tarifbeschäftigte, Entgeltgruppe 13 – 14 TV-L (vorbehaltlich der Qualifikation)
  • Ein orientiertes interdisziplinäres Arbeitsfeld
  • Teilzeit- und Homeoffice im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten
  • Alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes
  • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Vielfältige Fortbildungen

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Chancengleichheit ist Teil der Personalpolitik der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen – insbesondere qualifizierte Frauen sind aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher fachlicher Qualifikation erhalten Schwerbehinderte den Vorzug. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.
Die Ausschreibung wendet sich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.10.2021 an die

Direktorin der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen
Frau Dr. Ute Teichert, MPH
Postfach 33 01 61, 40434 Düsseldorf E-Mail: bewerbung@akademie-oegw.de
Internet: www.akademie-oegw.de


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihre vollständigen, elektronischen Bewerbungsunterlagen nur im PDF-Format entgegennehmen können.

Der Ausschreibungstext steht Ihnen hier im PDF-Format zur Verfügung.