Aktuelles
Immer auf dem Laufenden! 

Das Bild zeigt ein Handy mit dem Startbildschirm der App „ÖGD NEWS“

Nachrichten-App ÖGD NEWS

Die  Nachrichten-App „ÖGD NEWS“ bietet allen Beschäftigten im Öffentlichen Gesundheitsdienst aktuelle, journalistisch aufbereitete Informationen rund um das Öffentliche Gesundheitswesen.
Mehr erfahren
Pressemeldung

LUMOS IfSG heißt die jüngste PDT-Empfehlung für den ÖGD

Mit der digitalen Infektionsschutzbelehrung LUMOS IfSG hält das zehnte Tool Einzug in die Liste der vom Projektbüro Digitale Tools (PDT) für den Einsatz in Gesundheitsämtern empfohlenen Anwendungen. Die Lösung der amanzii GmbH aus Bad Nauheim bietet Bürger:innen eine leicht zugängliche Online-Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz.

Logo mit Schriftzug der Anwendung Lumos
amanzii

LUMOS IfSG kann jederzeit online genutzt werden und bündelt alle wichtigen Schritte – von der Anmeldung über die Belehrung bis zur abschließenden Bescheinigung. Die komplette Infektionsschutzbelehrung kann von den Nutzer:innen selbstständig binnen 40 Minuten durchlaufen werden.

Eine Infektionsschutzbelehrung durch das Gesundheitsamt ist beispielweise für Beschäftigte in der Gastronomie verpflichtend. Mit LUMOS IfSG entfällt ein Termin vor Ort im Amt, die Bürger:innen benötigen nur ein internetfähiges Gerät mit Kamera, also Smartphone, PC oder Tablet. Durch den vollständig digitalisierten Prozess entfallen im Gesundheitsamt die händischen und papierhaften Arbeitsschritte bei der Vorbereitung, Durchführung und Abrechnung der Belehrungen.

Weitere Informationen zur digitalen Infektionsschutzbelehrung finden sich auf der Website des PDT. Wie alle Anwendungen im Empfehlungsverzeichnis des PDT wurde LUMOS IfSG durch einen Technischen und einen Fachlichen Beirat mit Bezug zum Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) bewertet. Die beiden Gremien hinterfragen alle eingereichten Anwendungen kritisch hinsichtlich verschiedener Aspekte wie Anwenderfreundlichkeit, Datensicherheit oder Nutzen für den ÖGD.

Zur Website des PDT

Das PDT ist Teil des Drittmittelprojekts „Bedarfsorientierte Unterstützung und Qualifizierung für digitale Transformationsprozesse im Öffentlichen Gesundheitsdienst“ (BUDDI) an der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen. Es wird aus Mitteln des Pakts für den Öffentlichen Gesundheitsdienst finanziert.

Zur Projektbeschreibung