DATENSCHUTZ ERKLÄRUNG UND ÖFFENTLICHES VERFAHRENSVERZEICHNIS

Datenschutz
Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen und Produkten. Damit wir Ihre Informationswünsche umfassend erfüllen können, werden Sie evtl. um die Angabe von Kontaktdaten gebeten. Diese Angaben sind freiwillig. Diese Daten werden nur dann erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus angeben, im Rahmen einer Anfrage oder einer Buchung oder der Bestellung von Materialien, Infoschriften oder eines Newsletters. Dabei sind die notwendigen Abfragefelder auf ein Mindestmaß reduziert und auf die jeweilige Zweckerfüllung des von Ihnen gewünschten Service der AfÖG beschränkt.

Bei jedem Zugriff auf unsere Server werden Daten für statistische und Sicherungszwecke gespeichert. Wir erfassen hier lediglich für eine begrenzte Zeit die IP-Adresse Ihres Internet Service Providers, Datum und Uhrzeit sowie die Website, die Sie bei uns besuchen. Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung unseres Internetdienstes genutzt und nicht auf Sie zurückführbar ausgewertet.
Die AfÖG setzt keine Serviceprovider ein, die Daten in unserem Auftrag verarbeiten. Die AfÖG verkauft Ihre Daten auch nicht an Dritte, noch werden Ihre Daten anderweitig vermarktet.
Auf Anforderung erteilt Ihnen die AfÖG jederzeit unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten. Sie haben außerdem ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, sofern die Voraussetzungen des § 19 Datenschutzgesetz NRW vorliegen. Bitte richten Sie Ihre Anfrage an den behördlichen Datenschutzbeauftragten der AfÖG,

Herrn Uwe Kaisers
Telefon: +49 (0) 211 - 310 96 62
Telefax: +49 (0) 211 - 310 96 69
E-Mail: doeblitz@akademie-oegw.de:

Informationen zum Datenschutz finden Sie auch auf der Website des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen.
www.ldi.nrw.de

Buchung von Veranstaltungen

Damit wir die von Ihnen gewünschten Leistungen erbringen können, benötigen wir Ihren Namen, die Berufsbezeichnung und Ihre dienstlichen Kontaktdaten. Diese Daten erheben und verwenden wir nur, soweit diese für die Erbringung der Leistung und Nachweisführung notwendig sind. Nach vollständiger Vertragsabwicklung werden Ihre Daten entsprechend der hierfür geltenden Datenschutzbestimmungen gelöscht oder gesperrt.

Newsletter

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, nutzen wir Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Sie können sich jederzeit vom Bezug des Newsletter abmelden. Wenn Sie den Newsletter öffnen oder einen Link darin anklicken, wird dies über unseren Webserver protokolliert. (Datum, Uhrzeit, Mailadresse) Das dient internen statistischen Zwecken. Diese Daten werden nicht zu persönlichen Nutzungsprofilen zusammengeführt.

Einbindung in soziale Netzwerke

Die Website der AfÖG verwendet ein Button mit hinterlegtem Link für das soziale Netzwerk Facebook, Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA 94025 USA. Solange dieser Button nicht angeklickt wird, werden keine Daten an das soziale Netzwerk Facebook übertragen. Erst wenn Sie den Button anklicken und damit Ihre Zustimmung zur Kommunikation mit dem Server von Facebook erklären, wird der Button aktiv und die Verbindung wird hergestellt. Sofern Sie noch nicht bei Facebook angemeldet sind, gelangen Sie auf die Anmeldeseite von Facebook. Sie befinden sich dann nicht mehr auf der Website der AfÖG.
Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre User-Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte der Datenrichtlinie bei Facebook:

www.facebook.com/about/privacy

Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook Daten über Sie erhält, klicken Sie den Button nicht an.

Analysedienste

Die AfÖG verwendet Google Analytics. Dabei handelt es sich um einen Webanalysedienst der Google Inc.

Google Analytics verwendet Cookies. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die der AfÖG eine Analyse durch Ihre Benutzung der Akademie-Webseite ermöglichen, bspw. welche Seite wie oft  angeklickt wurde.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link: tools.google.com/dlpage/gaoptout; verfügbare Browser-Plugin her-unterladen und installieren. Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren. Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter http://www.google.de/privacy.html

Anlage

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

In unserem öffentlichen Verfahrensverzeichnis bilden wir die nach § 8 Datenschutzgesetz NRW geforderten Angaben ab.

1.    Name und Anschrift der datenverarbeitenden Stelle
Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf, AÖR (AfÖG)
Kanzlerstraße 4, 40472 Düsseldorf

2.    Zweckbestimmung und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Neben Lehrgängen führt die AfÖG jährlich über 100 ein- und mehrtägige Fortbildungsveranstaltungen durch. Jedes Jahr besuchen mehr als 3.000 Teilnehmende die Veranstaltungen der AfÖG.
Zur Teilnehmendenverwaltung mit Kostenträgernachweis werden Daten von Interessenten und Teilnehmenden erhoben, verarbeitet, genutzt und gespeichert/archiviert. Dies erfolgt IT-gestützt im administrativen Veranstaltungs-/Teilnehmendenmanagement der AföG. Rechtsgrundlage ist § 12 Abs. 1 Datenschutzgesetz NRW.

3.    Art der gespeicherten Daten
Für die Personengruppe Interessenten und Teilnehmende werden folgende Datenkategorien/Datenfelder gespeichert: Datenfeldbezeichnungen: gewünschte Veranstaltung, Veranstaltungs-Nr., Thema der Veranstaltung, Name, Vorname, Titel, Berufsbezeichnung, Dienstanschrift mit Angabe des Bundeslandes und dienstliche Telefon-, Telefaxnummer und E-Mail-Adresse.

4.    Kreis der Betroffenen
Beschäftigte aus den Landes-, Stadt- und Kreisverwaltungen im Öffentlichen Gesundheitsdienst der Länder.
Beschäftigte sowie sonstige Dienstleister der AfÖG, sofern diese zur Erfüllung des unter 2. genannten Zwecks erforderlich sind.

5.    Art regelmäßig zu übermittelnder Daten, deren Empfänger sowie die Art und Herkunft regelmäßig empfangener Daten
Die unter Nr. 3 aufgeführten Anmeldedaten sendet der Fortbildungsinteressierte oder die hierfür zuständige Personalstelle an das zentrale Veranstaltungsbüro der AfÖG, per Brief, Telefax oder E-Mail. Anmeldungen für Ausbildungs- und Weiterbildungslehrgänge  erhalten die jeweils zuständigen Lehrgangsbüros der AfÖG entsprechend.

6.    Zugriffsberechtigte Personen und Personengruppen
Es haben nur hauptamtliche Beschäftigte der AfÖG Zugriff auf die Anmeldedaten, sofern dies zur Erfüllung des unter 2. genannten Zwecks erforderlich ist. Diesen Beschäftigten ist untersagt, personenbezogene Daten zu einem anderen als dem zur jeweiligen rechtmäßigen Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck zu verarbeiten oder zu offenbaren. Von diesen Beschäftigten der AfÖG liegen entsprechend unterzeichnete Datenschutzerklärungen vor.

7.    Technische und organisatorische Maßnahmen

Die Vertraulichkeit ist durch Zutrittskontrolle, Benutzerkontrolle durch Passwortregelung, automatische Bildschirmsperrung und rollen-differenzierte Zugriffsmöglichkeit auf die Veranstaltungs-/Teilnehmendendatenbank gewährleistet. Die Integrität wird durch Vermeidung unbefugter oder zufälliger Datenverarbeitung durch Sperre des Zugriffs und regelmäßige Aktualitätskontrolle erreicht. Die  Ordnung des Datenbestandes ist übersichtlich verfügbar, mit rollendifferenzierter Zugriffsmöglichkeit, bei verantwortungsvollem Umgang mit dem Gebot der Vertraulichkeit. Die Dokumentation der Ursprungsdaten und ihre Herkunft ist authentisch. Verarbeitungsschritte sind nachvollziehbar. Die Revisionsfähigkeit ist gegeben, durch Festlegung von Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten. Dateneingaben sind protokolliert. Es liegt ein Handbuch über die Arbeit mit der Veranstaltungs-/Teilnehmendendatenbank vor, die alle wesentlichen Datenverarbeitungsvorgänge abbildet.

8.    Technik des Verfahrens, einschließlich der eingesetzten Hard- und Software

Die Veranstaltungs-/Teilnehmendendatenbank wird als Client-Server-Lösung eingesetzt. Die Client-Server-Kommunikation erfolgt über ein geschlossenes Netz (LAN) in der AfÖG. Auch die zentrale Datenspeicherung erfolgt auf einem Server innerhalb der Geschäftsräume der AfÖG.

9.    Fristen für die Sperrung und Löschung
Die personenbezogenen Anmeldedaten werden gelöscht, wenn ihre Kenntnis für die speichernde Stelle zur Aufgabenerfüllung nach Nr. 2 nicht mehr erforderlich ist. Die Löschung erfolgt auf der Grundlage von § 35 Abs. 2 Nr. 3 Bundesdatenschutzgesetz. Sollten der Löschung gesetzliche, satzungsgemäße oder vertragliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen, werden die Daten nach § 35 Abs. 3 Nr. 1 Bundesdatenschutzgesetz gesperrt.

10.    Datenübermittlung an Drittstaaten
Es erfolgt keine Übermittlung an Drittstaaten.